Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch

Kekse-Hacks

Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch

Teilen

Selbst gemachte Weihnachtskekse gehören für viele einfach zur Adventzeit dazu. Wir verraten Tipps, wie diese länger genießbar bleiben.

Mmmh, in der Wohnung riecht es wunderbar fein nach frisch gebackenen Keksen. Obwohl die Verlockung für viele sicherlich groß ist, essen wir sie meistens nicht alle auf einmal. Doch wohin mit den übrigen Keksen, damit sie auch noch morgen oder sogar nächste Woche lecker schmecken? Wir verraten die besten Tipps.

Tipp #1: Luftdicht verpacken

Am besten lassen sich Kekse in dicht verschließbaren Dosen aufbewahren. Einmachgläser oder spezielle Keks-Dosen aus Blech eignen sich dafür ideal. Zudem sollte man sie stets kühl oder höchstens bei Raumtemperatur (also nicht in der Nähe des Adventkranzes) aufbewahren. Wichtig: Die Kekse erst verpacken, sobald sie ausgekühlt und nicht mehr warm sind.

Tipp #2: Nach Sorten trennen

Auch wenn eine bunt gemischte Keks-Dose hübsch aussieht, ist es besser, Vanillekipferl, Zimtsterne, Linzer Augen und Co. nach Sorte getrennt aufzubewahren. Ansonsten kann es passieren, dass eher trockene oder gar knusprige Kekse schneller weich und ungenießbar werden. Auch der Geschmack kann sich durch die anderen Sorten verändern.

Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch
© Getty Images
× Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch

Tipp #3: Nicht in den Kühlschrank stellen

Kekse mögen es zwar kühl und trocken, doch im Kühlschrank ist es ihnen definitiv zu kalt. Vor allem Kekse mit Schokoladenüberzug haben dort nichts verloren, denn die Schokolade läuft durch die Kälte weißlich an. Sie verdirbt dadurch nicht, aber besonders appetitlich sieht das Gebäck dann nicht mehr aus.

Tipp #4: Tiefkühlen für später

Hat man sich beim Backen verschätzt, kann man den Überschuss ganz einfach einfrieren und so das ganze Jahr über Weihnachts-Feeling in die eigenen vier Wände bringen. Vor allem eher trockene Kekse lassen sich gut einfrieren und dann entweder an der Luft, in der Mikrowelle oder im Ofen schnell wieder auftauen.

Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch
© Getty Images
× Mit diesen Tipps bleiben Weihnachtskekse länger frisch

Tipp #5: Apfelscheiben in die Dose legen

Möchte man trockene Kekse so lange wie nur möglich verhindern, können auch einige Apfelscheiben mit in die Dose gelegt werden. Diese spenden Feuchtigkeit und halten so auch das Gebäck feucht. Die Apfelstücke sollte man jedoch regelmäßig kontrollieren und alle paar Tage auswechseln. 

Wie lange können Kekse gelagert werden?

Generell gilt bei Keksen natürlich: Je frischer, desto besser. Eher trockene Kekse bleiben in der luftdichten Dose aber bis zu zwei Monate lang genießbar. Ist das Gebäck mit Marmelade oder Creme gefüllt, wird es schneller weich, und sollte innerhalb von wenigen Tagen bis höchstens zwei Wochen gegessen werden. Lebkuchen sind länger haltbar. Sollten sie doch etwas zu trocken werden, können diese im Toaster aufgewärmt werden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo