Rigatoni

Rigatoni mit Wildschweinsugo

Rigatoni mit Wildschweinsugo

Zutaten für vier Personen

  • 350 g Rigatoni
  • 2 Karotten
  • 1 gelbe Rübe
  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 5 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Wacholderbeeren
  • etwas Kümmel
  • 5 Pimentkörner
  • 20 Korianderkörner
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 400 g Faschiertes vom Wildschwein
  • 1 EL Paradeismark
  • 125 ml Rotwein
  • 250 ml Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P1H20M

Schwierigkeitsgrad: 2

Preiskategorie: 2

Rezept von Christoph Brunnhuber
Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Karotten, gelbe Rüben und Sellerie putzen. Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden. Das restliche Gemüse durch den Fleischwolf drehen oder fein reiben.
  2. Wacholderbeeren, Kümmel, Pimentkörner, Korianderkörner, Pfefferkörner, Rosmarin und Thymian im Mörser zerstoßen.  In einem Topf Olivenöl erhitzen. Das Wildschwein-Faschierte darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zwiebel, Knoblauch sowie das Gemüse dazugeben und auf kleiner Flamme  weiter­rösten lassen. Paradeismark einrühren, kurz mitrösten und mit dem Rotwein ablöschen. Die Flüssigkeit zur Gänze reduzieren. Die gestoßenen Gewürze dazugeben und mit dem Geflügelfond auffüllen. Für etwa 40 Minuten bei kleiner Flamme weich schmoren.
  4. In der Zwischenzeit in reichlich Salzwasser die Rigatoni bissfest kochen und abseihen. In einer Pfanne das Sugo mit den Rigatoni schwenken und mit Olivenöl und Rosmarin verfeinern. Bei Bedarf noch mal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

© Christoph Brunnhuber, Restaurant Fabios

WIRKOCHEN Gastro-Tipp: Fabios
„A casa“ lautet das Fabios-Konzept: essen, trinken, reden und sich treffen – sowohl privat als auch geschäftlich. Ganz egal zu welcher Tageszeit, die mediterranen Gerichte von Küchenchef Christoph Brunnhuber mit hochwertigen und regionalen Produkten bieten für jeden Feinschmecker das Passende.
Fabios
Tuchlauben 4–6
1010 Wien