Torte

Weiße Schokoladentorte mit Blütendeko

mittel

Für den Teig
  • 4 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Prise Prise Salz
  • 75 Gramm Mehl
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
Für die Füllung und die Creme:
  • 250 Gramm Erdbeeren
  • 200 Gramm Mascarpone
  • 400 Gramm Topfen
  • 100 Gramm Staubzucker
  • 250 ml Obers
  • 4 EL Erdbeermarmelade
Zum Garnieren:
  • 400 Gramm weiße Ma­k­ro­nen, klein und groß (oder Schokolinsen)
  • 1 weiße Chrysantheme
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P3H0M

Schwierigkeitsgrad: 2

Rezept von COOKING
Ähnliche Kategorien
Zubereitung

Dauer: 2 h 25 min + 3 h Kühlen
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 1 Torte, 22 cm


Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen und die Eidotter mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Die Eiweiße mit dem Salz zu Eischnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen, bis der Eischnee Spitzen zieht. Auf die Eidottercreme setzen.

2. Das Mehl mit den Mandeln auf die Eimasse streuen und alles zusammen vorsichtig unterheben. Den Teig in die vorbereitete Springform geben, glatt streichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

3. Den fertigen Boden aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Anschließend zweimal waagrecht durchschneiden.

4. Für die Füllung die Erdbeeren waschen, putzen, verlesen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Den Mascarpone mit dem gut abgetropften Topfen und dem Staubzucker verrühren. Das Obers steif schlagen und unterheben.

5. Den unteren Boden mit der Marmelade bestreichen und mit den Erdbeeren be­legen. Etwa ein Drittel der Creme darauf streichen und zweiten Boden darauflegen. Mit einem weiteren Drittel der Creme bestreichen und den Deckel auflegen. Mit der restlichen Creme rundherum einstreichen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
6. Vor dem Servieren den Rand mit den Ma­k­ro­nen besetzen und nach Belieben mit einer Chrysantheme garnieren.