Diese Dschungelstars gaben auf

Camp-Koller

Diese Dschungelstars gaben auf

Gestern verließ Angelina freiwillig das Camp. Sie ist damit in guter Gesellschaft.

Sie nörgelte, sie heulte, sie trat in den Hungerstreik, und gestern gab sie schließlich auf: Dschungel-Küken Angelina Heger rief den berühmten Satz und machte sich vom Camp-Acker.

Die Bachelor-Blondine ist damit in diesem Jahr die Erste, die das Abenteuer Dschungel freiwillig für beendet erklärt. Doch auch wenn sie die Erste ist, ist sie nicht die Einzige.

Stimmen Sie ab: Wer wird Dschungelkönig 2015?

In fast jeder Staffel gab der schwächste Dschungelcamper meist freiwillig auf. Anfang machte Dustin Semmelrogge. Schon am ersten Tag der ersten Staffel beschloss er damals, dass er die Situation überschätzt hatte und gerne wieder ins Versace wolle.

Staffel zwei gab es gleich zwei Abbrecher. Dolly Buster ging am zweiten Tag, Harry Wijnvoord folgte zehn Tage später.

Ein Abgang ging sogar in die Dschungel-Geschichte ein: Sarah Knappik rief den Satz nicht weil sie wollte, sondern weil sie musste! Die Nerv-Natter wurde von ihren Mit-Campern regelrecht gezwungen zu gehen. Hätte sie nicht die Dschungelbiege gemacht, hätten die anderen nämlich aufgegeben.

Diashow: Diese Dschungelstars gaben auf

Diese Dschungelstars gaben auf

×

    Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html