Heidi Klum

Germany´s Next Topmodel

Bitterer Absturz für Heidi

Heidi Klums "Model"-Suche wird zum Quoten-Debakel.

Für Heidi Klum (38) lief’s wahrlich schon mal besser: Erst die Trennung von Schmusesänger Seal – die Millionen-Scheidung wird gerade vorbereitet – und jetzt laufen der Deutschen auch noch die Fans davon. Ihre Castingshow Germany’s Next Topmodel entwickelt sich zum Quoten-Debakel.

Schon die Auftaktsendung blieb mit drei Millionen Zuschauern in Deutschland hinter den Erwartungen zurück. In Österreich hingegen legte die Sendung einen guten Start hin (289.000 Seher). Doch in Folge zwei ging’s jetzt in beiden Ländern bergab: 208.000 Zuschauer bei uns, 2,75 Mio. beim deutschen Nachbarn.

Letzte Staffel?
Spätestens jetzt dürften im Klum-Imperium die Alarmglocken schrillen. Denn schon vor dem Auftakt wurde gemutmaßt, ProSieben wolle seine „Model-Mama“ nach sieben Staffeln loswerden. Die Quoten liefern dem Sender jetzt ein stichhaltiges Argument am Silbertablett.

Diashow: Heidi Klum

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.

Eigene TV-Shows und große Werbedeals haben Heidi Klum längst zur Marke gemacht.