Huch, da steht ja eine völlig neue Renee Zellweger! Die Aktrice ("Bridget Jones") erinnert nur noch entfernt an ihr altes Ich: In ihrem Gesicht hat sich einiges getan. Vor allem an ihren Augen, die heute viel offener und größer scheinen als noch vor einem Jahr. Außerdem wirkt die Nase etwas schmäler, die Wangen dafür ein wenig voller. Da war wohl wer beim Beauty-Doc.

Frisch vom Beauty-Doc

Hätten Sie Renée Zellweger noch erkannt?

Gesicht gründlich überarbeitet: 'Bridget Jones' überrascht mit Aussehen.

Ist sie's oder ist sie's nicht? So mancher Gast war bei einer Armani-Party in New York nicht ganz sicher, ob da wirklich Renée Zellweger (44) vor ihm stand. Aber sie war es, sie sieht nur etwas anders aus, als wir sie aus den legendären Bridget Jones-Filmen kennen. Ist doch nur logisch, sie hat sich für die Rolle ja ein paar Extrakilos angefuttert. Und ein paar Jährchen sind seither auch schon vergangen... Ja, eh! Aber damit haben die Veränderungen im Gesicht der Hollywood-Aktrice herzlich wenig zu tun.

Diashow: Renée Zellweger zeigt ihr neues Gesicht

Renée Zellweger zeigt ihr neues Gesicht

×

    Makeover
    Vor allem  Renées Augen erwecken den Eindruck, dass sie beim Beauty-Doc war. Die wirken nämlich viel größer und offener als noch vor einem Jahr. Das sieht verdächtig nach einer Oberlidstraffung aus. Aber auch an Wangen (voller) und Nase (zarter) könnte sie etwas gemacht haben. Oder liegt das nur an der veränderten Augenpartie? Da sind sich selbst Experten nicht ganz sicher.

    Es war übrigens nicht ihr erster Gang zum Arzt. Schon Anfang des Jahres sorgte sie für Gesprächsstoff, weil ihr Gesicht bei den Oscars so starr wirkte. Ein klarer Fall von Botox.

    Diashow: Botox-Zellweger (43): Mimikfrei bei den Oscars FOTOS

    Botox-Zellweger (43): Mimikfrei bei den Oscars FOTOS

    ×