Daniela Katzenberger

Besorgte Mama

Katzenberger: Angst um ihr Baby

Sie fürchtet, dass Komplikationen wie beim DSDS-Baby auftreten könnten.

Lange dauert es nicht mehr, bis Daniela Katzenberger ihr erstes Kind im Arm halten darf. Nur noch fünf Wochen, dann ist es endlich so weit. Doch zur Vorfreude auf das Baby mischt sich bei der Blondine nun auch Angst um seine Gesundheit. Vor allem nach dem Drama bei der Geburt von Sarah Engels' und Pietro Lombardis Sohnemann Alessio.

Leichte Panik
"Ich finde es schrecklich. Es tut mir so leid für die beiden", fühlt Daniela im Interview mit Closer mit den DSDS-Stars mit und hat dabei natürlich auch ihr eigenes, ungeborenes Kind im Hinterkopf. "Man weiß ja nie, was passiert", macht sie sich jetzt selbst auch ein bisschen Sorgen, dass Komplikationen auftreten könnten.

Wie bei Sarah und Pietro, wird auch Daniela Katzenberger für ihre TV-Shows von einem Kamerateam begleitet, wenn sich das Baby ankündigt. "Wir haben die Kameras sogar im Kreißsaal dabei. Wenn etwas passiert, können wir es nicht mal für uns behalten", erklärt die 28-Jährige. Bis jetzt haben Sarah und Pietro ihren Fans noch immer nicht verraten, was Alessio nach der Geburt fehlte.