Daniela Katzenberger

Wirbel um TV-Star

Schwangere Katze blondiert weiter

Baby unterwegs, aber aufs Haare färben will Daniela nicht verzichten.

Werdenden Müttern wird empfohlen, in der Schwangerschaft auf das Haare färben zu verzichten. Daran halten sich die meisten auch - zum Wohl ihrer ungeborenen Babys. Der Grund: Forscher haben in der Muttermilch Spuren von Chemikalien aus den Farbmitteln nachgewiesen. Daher vermutet man, dass diese Stoffe auch in den Organismus des ungeborenen Babys gelangen könnten.

Stinktier-Angst
Daniela Katzenberger teilt diese Sorge nicht. Laut dem Internetportal Promiflash blondiert sie ihre Wasserstoffmähne auch während der Schwangerschaft. "Wenn ich nicht weiterfärbe, sehe ich aus wie ein Stinktier", so die Mama in spe. Natürlich hat sie sich ihre Gedanken darüber gemacht und das Ganze mit ihrem Arzt abgeklärt: "Er hat gesagt, ich muss es selbst entscheiden. Es ist nicht erforscht, ob es dem Baby schadet."

Wichtig ist, dass Daniela keine Billig-Produkte verwendet. Und darauf achten sie und die Friseurin ihres Vertrauens. Sie nehmen eine schonende Haarfarbe.