Kim Kardashian, Kanye West

Kurz nach Geburt

Kim & Kanye: Zoff um erstes Babyfoto

Sie will Geld & Cover, doch Kanye wünscht sich etwsa Übertriebenes.

Was Kim Kardashian am Wichtigsten ist? Natürlich Geld und die Cover der renommiertesten Zeitschriften zu zieren. So hat der Reality-Star auch nach der Geburt seines Sohnes Saint nur das Eine im Kopf: sie will das erste Foto ihres Kindes zu eine möglichst hohen Betrag an ein Hochglanzmagazin verkaufen. Das soll schon jetzt für einen Mega-Streit mit Ehemann Kanye West sorgen.

Verschiedene Vorstellungen
"Kim möchte die Fotos in einem Unterhaltungsmagazin sehen - und einen gewaltigen Scheck dazu", erzählte ein Insider gegenüber RadarOnline. Doch der Vater des Buben hat ganz andere Vorstellungen davon, wie er der Welt seinen Sohn präsentieren will. "Für Kanye ist die Einführung seines Sohnes in die Welt eine große Sache. Er möchte, dass es vollkommen übertrieben und außergewöhnlich wird", weiß der Vertraute.

Noch keine Einigung
Das passt ja mal wieder gut ins Bild, das die Öffentlichkeit von den beiden hat. Kim will das Geld und Kanye hat wieder einmal verrückte Ideen. Wir können also schon jetzt gespannt sein, worauf sich das Paar einigen wird und was es sich einfallen lässt. Und natürlich, wie der kleine Saint denn aussieht. "Er sieht aus wie Norths Zwilling, wie eine winzige North", plauderte die stolze Oma Kris Jenner schon aus.