Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schlechtes Zeichen

Lamar Odom: Keine Veränderung

Organe versagen, Hirnschaden vermutet: Es sieht nicht gut aus.

Seit Dienstag liegt Lamar Odom im Koma. Der ehemalige Basketball-Star soll einen gefährlichen Drogenmix - Kokain, Crack, Alkohol und Kräuter-Viagra - eingenommen haben und wurde bewusstlos in einem Bordell aufgefunden. Vier Tage später hat sich an seinem Zustand nichts Wesentliches geändert, so Insider. Und das ist leider sein sehr schlechtes Zeichen. Je mehr Zeit vergeht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er überlebt.

Hirnschaden
Vier lebenswichtige Organe versagen nach und nach, er kann nicht selbständig atmen und soll mehrer Schlaganfälle erlitten haben. Er war bereits klinisch tot, heißt es außerdem. Ob er einen Hirnschaden davongetragen hat, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht feststellen. Sein Zustand ist so kritische, dass es nicht möglich ist, Tests durchzuführen. Selbst wenn Lamar durchkommen sollte, wird er vermutlich nie wieder ein normales Leben, so wie er es gekannt hat, führen können.

Khloe Kardashian, die vor dem Gesetz noch seine Ehefrau ist, wacht ständig an seiner Seite. Sie trifft alle notwendigen medizinischen Entscheidungen und lässt nichts unversucht. Die Kardashians sollen laut TMZ Spezialisten aus Los Angeles eingeflogen haben, die das Ärzteteam in Las Vegas unterstützen. Sie geben die Hoffnung nicht auf und beten für ein Wunder. "Sie hoffen alle das Beste, aber nichts hat sich verändert. Jetzt bereiten sie sich auf das Schlimmste vor", zitiert People eine Quelle aus dem Umfeld der Kardashians.

Zwar soll Lamar die Hand von Kim Kardashian gedrückt haben. Doch das sei kein Zeichen für Fortschritte. Es sei viel wahrscheinlicher, dass es sich dabei um eine unfreiwillige Bewegung, eine Art Zucken, handelte.