Miley Undercover

Was die Leute über Miley Cyrus denken

Als Reporterin verkleidet fragt sie Passanten nach ihrer Meinung zu Miley.

Mittlerweile hat sich Miley Cyrus schon längst von ihrem Image als Disneymädchen Hannah Montana verabschiedet und ist seitdem für ihre Nackt-Auftritte und gewagten Performances bekannt. Um herauszufinden, wie schlecht Mileys Ruf wirklich ist, wurde die Sängerin Undercover als australische Reporterin Janet durch New York geschickt, um die Leute zu befragen, was sie denn von Miley Cyrus halten. Mit den eindeutigen Antworten musste sie wohl rechnen.

Video zum Thema: Miley Cyrus: Harte Kritik auf offener Straße

Undercover
Im biederen, grauen Kostüm, mit Brille und dunkelbrauner Perücke lief die 22-Jährige getarnt durch die Straßen. "Ich glaube, sie hat in der Verrücktheit Hollywoods ihren Verstand verloren", meint eine Passantin zu ihr. Ein anderer antwortete auf die Frage, ob er es seinen Töchtern erlauben würde, sich wie Miley zu kleiden mit "Zur Hölle nein". "Sie sehnt sich nach Aufmerksamkeit, deshalb benimmt sie sich so verrückt", erklärt der Mann weiter.

Zum Glück sieht Miley das alles gelassen (sie hat auch bestimmt schon Schlimmeres gehört) und fällt nicht aus ihrer Rolle. Und in zwei jungen Mädchen hat sie dann doch noch so etwas wie Fans gefunden, die kurz mit ihr singen und sogar twerken. Nur ein Mann konnte die australische Reporterin Janet als Miley Cyrus entlarven.

Diashow: Mileys irre Instagram-Fotos