Japan_Prinzenpaar

Kaiserlicher Besuch

Japans Prinzenpaar verzückt Österreich

Der japanische Prinz Akishino und dessen Frau, Prinzessin Kiko, die am Sonntag in Wien eingetroffen sind, werden am Montag von Bundespräsident Heinz Fischer in der Hofburg empfangen.

Während seines Österreich-Besuchs werden Akishino und Kiko auch mehrere Sehenswürdigkeiten besichtigen. Zu den spärlichen medienöffentlichen Terminen zählen eine Visite im Stift Klosterneuburg bei Wien am Montag sowie im Joseph-Haydn-Haus in Eisenstadt am Dienstag.

Österreich-Japan-Jahr
Akishino - der jüngere Sohn von Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko - ist der japanische Schirmherr der Feierlichkeiten aus Anlass des heurigen "Österreich-Japan-Jahres", in dem das 40-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern gewürdigt wird. Bundespräsident Fischer wird aus diesem Anlass im September zu einem Staatsbesuch in das "Land der aufgehenden Sonne" reisen. 2002 hatte das japanische Kaiserpaar Akihito und Michiko Österreich eine Staatsvisite abgestattet.