lagerfeld1

In TV-Show

Lagerfeld leugnet Jugendfreunde

Der sonst sehr zurückhaltende, berühmte Mode-Zar Karl Lagerfeld verlor in Sandra Maischbergers TV-Show die Fassung, als Ausschnitte von zwei Jugendfreunden gezeigt wurden.

Am Dienstagabend war Karl Lagerfeld – Couturier, Designer und Fotograf – bei der ARD-Show „Menschen bei Maischberger“ zu Gast. Geplaudert wurde in der Sendung neben nahe liegenden Problemen wie Magersucht und Drogen in der Modelszene auch über das Älter werden. „Solange sich der Charakter nicht ändert, ist es ok“, sagte er in der Sendung über alternde Freunde und Familie. Doch sobald Frau Maischberger zu seiner Jugend umschwenkte, wurde er unbeherrscht.

Die Ausschnitte von den zwei alten Jugendfreunden Siegried Werner und Karl Wagner brachten ihn zum Rasen, und er war kurz davor, das Studio zu verlassen. Der 2006 verstorbene Freund Siegried Werner erzählte in dem eingeblendeten Ausschnitt: „Solche Sachen vergisst man nicht. Er war immer etwas ruhiger, zurückgezogener. (..) Er war zufrieden, wenn er seinen Zeichenblock und seinen Bleistift hatte. Und wenn er dann auch mal mit Puppen spielen konnte.“ Lagerfelds sofortige Reaktion: „Ich kenne die nicht! Ich habe nie mit Kindern gespielt, ich habe Kinder gehasst!“

Sandra Maischberger reagierte rasch und rettete die Situation mit einem Themenschwenk. Die BILD-Zeitung sprach außerdem mit dem zweiten Jugendfreund Karl Wagner über Lagerfelds Reaktion: „So was trifft mich schon lange nicht mehr. Karl hat schon immer viel geredet. Ich bin jedenfalls froh, dass ich nicht so aussehe wie er!“