060913_richie_PPS

Hungerhaken

Nicole Richie hat keine Essstörung

Die ganze Welt zeigt sich schon seit einiger Zeit über Nicole Richies enormen Gewichtsverlust besorgt. Nun bestätigt aber ein Arzt, dass das Society-Girl an keiner Esstörung leide.

Nicole Richie weist die zahlreichen Vorwürfe, wonach sie an einer krankhaften Essstörung leide, erneut vehement zurück. Der superdünne "Simple Life"-Star ist trotz ihres Aussehens immer noch fest der Überzeugung, "OK" zu sein. Und es sieht so aus, als bekäme sie diesmal bei ihren Dementi Unterstützung von einem Arzt.

Nachdem Schmusesänger und Adoptivpapa Lionel Richie ebenfalls nicht mehr zusehen konnte, wie seine Tochter langsam zum Gerippe wird, hat er den längst fälligen Arzt-Termin vereinbart. "Ich lebe in der ständigen Angst, dass Nicole eine zweite Prinzessin Diana wird", äußert er sich besorgt.

Aber Fehlanzeige! Der liebe Herr Doktor führt den Gewichtsverlust auf Stress zurück. Psychisch wie physisch. Nicole selbst sagt dazu: "Es würde mir definitiv nichts ausmachen, einige Kilos mehr zu wiegen. Viele Menschen nehmen entweder ab oder zu, wenn sie gestresst sind. Ich zähle eben zu jenen, die abnehmen."

Na dann gilt es wohl nur mehr zu wünschen, dass bald etwas mehr Ruhe in das Leben von Nicole kommt!