Lugners Kampf um die Hofburg

Nach seinem Urlaub

Lugners Kampf um die Hofburg

Samstagnachmittag landet Lugner in Wien und widmet sich dem Wahlkampf.

Noch hat Richard Lugner (83) seine Kandidatur nicht offiziell gemacht. Hinter den Kulissen allerdings zeigt sich Mörtel schon jetzt kampfbereit. ÖSTERREICH erreichte ihn beim Fitness-Workout auf den Malediven: „Ich würde zuerst den Koalitions-Sumpf trockenlegen. Die Parteien sollen die Inter­essen des Volkes vertreten und nicht ihre eigenen. Das würde ich den Chefs schnell klarmachen“, so Lugner.

Zielstrebig
Nach seiner Rückkehr wird Lugner entscheiden, ob er zur Wahl antritt. „Ich habe noch kein Team und keinen Wahlkampf-Manager. Aber wenn ich antrete, dann, um zu gewinnen. Oder zumindest vorne dabei zu sein“, grinst Mörtel.