Robbie: 
Am Mittwoch geheim in Salzburg

Popstar reist ganz privat an

Robbie: 
Am Mittwoch geheim in Salzburg

Nach dem Doppelkonzert in Zürich reist Robbie Williams mit Limousine an.

„Österreich, ich fucking liebe euch“, sagte Robbie Williams nach seinen beiden Konzerten in der Wiener Stadthalle Ende April, vier Tage später trat er gleich noch einmal bei uns auf: beim Top of the Mountain Concert auf 2.300 Meter Höhe auf der Idalpe bei Ischgl.

Und „good old Austria“ lässt den britischen Entertainer scheinbar nicht los. Denn wie ÖSTERREICH erfuhr, rauscht er nach seinem Konzert am Dienstagabend im Züricher Hallenstadion am Mittwoch nach Salzburg weiter: inkognito und ganz geheim.

Mozart-Fan. Damit niemand etwas erfährt, soll die Anreise samt schwangerer Ehefrau Ayda und Töchterchen Teddy im Auto mit Chauffeur erfolgen und nicht im Flieger. So viel war dennoch zu erfahren: „Robbie mag Mozart. Er will unbedingt das Geburtshaus und die Stadt sehen, wo Mozart lebte.“

Kurz-Trip. Der Aufenthalt in Österreich selbst soll aber nur ein paar Stunden dauern. Übernachtung ist keine geplant, heißt es. Danach fährt Robbie weiter nach München, wo es ab in den Flieger geht.

(bro)