George & Charlotte besuchten Brüderchen

Royaler Nachwuchs

George & Charlotte besuchten Brüderchen

Kinder kamen gemeinsam mit Prinz William ins Krankenhaus.

Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) haben am Montagnachmittag ihr neues Brüderchen im St. Mary's Hospital in London besucht. Prinz William führte seine beiden Kinder an der Hand in die Geburtsklinik, nachdem er sie mit dem Auto selbst vorgefahren hatte. Nur wenige Stunden zuvor hatte Herzogin Kate (36) in dem Krankenhaus ihr drittes Kind auf die Welt gebracht.
 
 
Prinz George trug noch seine Schuluniform. Prinzessin Charlotte, im hellblauen Kleidchen, winkte den Journalisten und Royal-Fans zu, die sich zu Hunderten auf der gegenüberliegenden Straßenseite versammelt hatten. Erwartet wird, dass die ganze Familie später noch vor die Kameras tritt.

Wie das jüngste Familienmitglied heißen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Das Baby war um 11.01 Uhr Ortszeit in Anwesenheit von Prinz William geboren worden und wiege etwa 3,8 Kilogramm, hatte der Kensington-Palast mitgeteilt. Königin Elizabeth II., Prinzgemahl Philip sowie Prinz Charles, Herzogin Camilla und Prinz Harry sind demnach "hocherfreut".