Kate: Shopping-Therapie & Arbeits-Lust

Es geht ihr endlich besser

Kate: Shopping-Therapie & Arbeits-Lust

Sie hat genug vom Faulenzen: Will sich beschäftigen, bevor Baby kommt.

Seit Herzogin Kate schwanger ist, haben wir sie nicht oft zu Gesicht bekommen. Kein Wunder aber, soll Williams Frau doch unter gefährlicher Appetitlosigkeit und Schwangerschaftsübelkeit leiden. Inzwischen scheint es Kate aber schon besser gehen - sie wurde jetzt beim Shoppen in London gesichtet.

Umstandsmode
Wie das Magazin Us Weekly berichtet, begab sich die Mama in spe kürzlich in eine Filiale der Kaufhauskette Selfridge, wo sie Sport-Klamotten einkaufte. Davor soll sie sich in einem anderen Geschäft mit Umstandsmode eingedeckt haben. Alles zu vernünftigen Preisen, natürlich.

Back to work
Doch so schön die Shopping-Therpie auch sein mag: Kate kann sich nicht nur vergnügen, als Prinzen-Gattin rufen natürlich die royalen Verpflichtungen. Bisher machte es den Eindruck, als sei Kate zu schwach, um ihrem Job nachzugehen. Doch wie ein Palastinsider nun berichtet, fühlt sie sich endlich wieder bei Kräften, um wieder zu ihrer Arbeit zurückzukehren: "Catherine organisiert Meetings mit den Charity-Organisationen, für die sie sich engagiert und will sich auf künftig mehr einbringen, bevor das Baby auf die Welt kommt." Von süßen Nichtstun hat die Herzogin offenbar genug: "Sie will sich beschäftigen, dadurch fühlt sie sich besser."

Diashow: Will & Kate im Museum: Kate-Portrait enthüllt FOTOS

Will & Kate im Museum: Kate-Portrait enthüllt FOTOS

×