Game of Thrones

Achtung, Spoiler!

Game of Thrones: Dieser Charakter ist wirklich tot

Neues Buch über die Serie verrät's, doch es ist nicht, wer Sie denken.

So viele Fragen sind in der sechsten Staffel von Game of Thrones zu klären, aber bis die neuen Folgen endlich ins TV kommen, dauert es noch einige Monate. Den Fans bleibt also nichts weiter übrig, als bis dahin neue Theorien zur Zukunft ihrer Lieblinge aufzustellen. Eine Antwort bekommen sie nun allerdings: einer der Charakter, der in den letzten Folgen das Zeitliche segnete, ist auch wirklich tot.

+++ Achtung, Spoiler! Nur weiterlesen, wenn Sie es wirklich wissen wollen! +++

Der Sender HBO veröffentlichte für die Fans nun ein neues Buch, Game of Thrones: The Noble Houses of Westeros, in dem die Siegel und Geschichte der verschiedenen Familien erklärt wird. Im Zuge dessen wird auch enthüllt, welcher Charakter tatsächlich gestorben sind. Alle, die jetzt an Jon Snow denken, können wir beruhigen. Er ist es nicht! Bliebe noch Stannis Baratheon, der durch Briennes Schwert stirbt - ob er wirklich tot ist, ist in der Serie allerdings auch noch nicht zu hundert Prozent geklärt. Fleißige Leser wissen allerdings: Stannis hat sein Ende gefunden.

Alles, was nun also zu sagen bleibt, ist: R.I.P., Myrcella Baratheon. Die Tochter von Cersei und Jamie Lannister wurde von den Sand-Snakes vergiftet und sank in die Arme ihres Vaters. Ob sie wirklich starb oder noch gerettet werden konnte, war bis jetzt unklar. Doch das Buch gibt Aufschluss. "Verlobt mit Trystane Martell, Sohn von Prinz Doran, wurde sie von Ellaria Sand vergiftet, die den Tod ihres Liebhabers Oberyn Martell rächen wollte. Myrcella starb in den Armen von Jamie Lannister, den sie vor ihrem Tod als ihren Vater anerkannte", heißt es in dem Buch, das keinen Zweifel mehr offen lässt. Myrcella ist tot.