Bass Sultan Hengzt

Rache ist süß

"Joko-Diss" an Spitze der iTunes-Charts

Eko Fresh und Bass Sultan Hegzt rappen sich mit "Joko-Diss" auf Platz eins.

Langsam mausert sich "Circus HalliGalli" zu einer regelrechten Show der lustigen und gemeinen Revanchen. Diesmal machen aber nicht Joko und Klaas alleine mit, sondern gleich ein paar deutsche Rapper und steigen damit sogleich an der Spitze der iTunes Charts ein.

Rache ist süß
Die ganze Geschichte hatte ihren Anfang bereits im Februar, als Joko seinen Kollegen Klaas dazu zwang sich als Drummer beim Thirty Seconds To Mars Konzert zu versuchen. Da dieser natürlich keine Ahnung von Schlagzeugen hat, blamierte er sich bis auf die Knochen und wurde von einem gespielt erbosten aber natürlich zuvor eingeweihten Jared Leto von der Bühne gejagt. Klaas Retourkutsche folgte bei einem Konzert von Rapper Sido, wo Joko sich auf die Bühne stellen und die anwesenden Gast-Rapper wüst beschimpfen musste. Daraufhin wurde der TV-Star von Buhrufen direkt von der Bühne gefegt und es gab noch mehr Leute, die stinksauer waren, nämlich die zuvor beleidigten Rapper.

Diss als Hit
So holten Eko Fresh und Co. nun ihrerseits zum Gegenschlag aus und dichteten einen Rapp, in dem sich Joko Beleidigungen wie "Penis-Komplex" oder "Bio-Rapper" gefallen lassen muss. Ihr Werk präsentierten sie passenderweise gleich in der nächsten Show von "Circus HalliGalli". Statt Buhrufen gab es aber diesmal tobenden Applaus und der Rap mauserte sich nur wenige Tage später zum großen iTunes-Hit. Wer zuletzt lacht, lacht eben doch am besten.