061130_britney_spears_sohn_baby_kind_pps

Schlampen-Auftritt

Verliert Britney jetzt das Sorgerecht?

Nach Britneys tiefen Einblicken will Kevin Federline das volle Sorgerecht für die Kinder.

Der Noch-Ehemann von US-Popstar Britney Spears will deren wildes Auftreten bei Party-Nächten in den vergangenen Wochen offenbar als Munition im Sorgerechtsstreit um die beiden gemeinsamen Söhne einsetzen: Kevin Federline habe am Dienstagabend drei Stunden lang mit seinem Anwalt Mark Vincent Kaplan in einem Restaurant in Los Angeles beraten, berichtete die britische "Sun" am Donnerstag.

Federline will das volle Sorgerecht
Der 28-Jährige wolle sofortigen Zugang zu seinem einjährigen Sohn Sean Preston und dem zwei Monate alten Jayden James. Seitdem er Fotos gesehen habe, wie Spears in knappsten Outfits und offenbar stark angeheitert mit Paris Hilton die Nacht zum Tage machte, sei er "sogar noch entschlossener", das volle Sorgerecht durchzuboxen, zitierte das Blatt eingeweihte Kreise.

Britney 24 Stunden am Feiern
"Während Britney mit Paris unterwegs war, hat Kevin darüber nachgedacht, was das Beste für seine Kinder ist", sagte ein Sprecher von Federlines Anwalt der "Sun". Am 7. November hatte Spears nach zwei Jahren Ehe die Scheidung von Federline eingereicht und das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Söhne verlangt. Seitdem feiert sie quasi nonstop mit Paris Hilton ihr neues Single-Dasein. Dabei tauchten in den vergangenen Tagen wenig vorteilhafte Fotos auf, die die 25-Jährige leicht bekleidet und teilweise offenbar ohne Slip beim Feiern zeigen.