Britney Spears

Trennungs-SMS ist Video-Hit im Web

Ein TV-Team filmte live, wie Federline die Scheidungs-SMS von Britney Spears erhielt. Das Video ist nun der Hit im Web.

Es ist das Internet-Video des Jahres. Man sieht einen sichtlich konsternierten Kevin Federline, 28, der am Scrollrad seines Handys dreht, auf und ab fährt, die Botschaft am Telefon immer wieder und wieder liest, versucht den Inhalt zu verstehen.
Die Botschaft: Ehefrau Britney Spears, 24, hatte ihm eben per SMS mitgeteilt, dass sie sich scheiden lässt. Und ein TV-Team filmte live mit, wie Kevin die Nachricht bekam - und verdaute.

1 Million sahen Video
Seit der Videoclip bei "you Tube" im Web steht, ist er der erklärte Hit der User. Bisher haben mehr als eine Million den Streifen gesehen. Mehr als jedes andere Video seit Bestehen der Video-Plattform.

Das zeigt das Video
Kevin Federline saß gerade in einem Restaurant im kanadischen Toronto und wurde vom Fernsehen interviewt, als ihn das Britney-SMS errreichte. Der Rapper wurde 24 Stunden lang von einem Kamera-Team begleitet, das für ein Reality-Format filmte.

"Seine ganze Stimmung war umgeschlagen", berichtet ein Augenzeuge über die Minuten nach dem SMS. Unmittelbar vor Erhalt der Botschaft habe er noch geschwärmt, wie toll seine Frau sei und dass sie ihn voll und ganz in seiner neuen Karriere als Rapper unterstütze: "Sie liebt wirklich, was ich jetzt tue. Sie ist vermutlich mein größter Fan." Oder auch nicht...

Jetzt Rosenkrieg
Kevin forderte jetzt über seinen Anwalt das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Söhne sowie Alimente. Den Gerichtsunterlagen zufolge erklärte der Möchtegern-Musiker, das gemeinsame Vermögen sei "unsicher".

Britney hingegen hatte zuvor geltend gemacht, sie und Kevin verfügten nicht über gemeinsames Vermögen - was nach Einschätzung von Anwälten darauf hindeutete, dass das Paar einen Ehevertrag hat. Federlines Anwalt Mark Vincent Kaplan sagte am Mittwoch: "Kevin ist bereit, das durchzuziehen, was er für notwendig hält, um die Kinder zu schützen, und wird sich von diesem Ziel nicht abbringen und sich nicht einschüchtern lassen."

Hat Britney schon einen Neuen?
Die Gerüchteküche brodelt schon wieder, kaum dass sie die Scheidung eingereicht hat. Denn nur wenige Stunden danach wurde sie beim Eislaufen mit ihrem Ex-Manager gesichtet. Die beiden wirken sehr vertraut. Und außerdem: Britney ist wieder total erschlankt und wirkt überglücklich. Aber das dürfte wohl eher die Aussicht darauf sein, Kevin bald los zu sein.

Kevin hat vier Kinder
Die Popsängerin hat erst vor zwei Monaten ihr zweites Kind zur Welt gebracht, den kleinen Jayden James. Ihr erster gemeinsamer Sohn mit Kevin, Sean Preston, wurde vor einem Jahr geboren. Federline hat zwei weitere Kinder aus einer früheren Beziehung mit der Fernsehschauspielerin Shar Jackson. Das zweite Kind kam nur wenige Monate vor Federlines Hochzeit mit Spears zur Welt. Das Paar heiratete den behördlichen Urkunden zufolge offiziell am 6. Oktober 2004 und damit einige Wochen nach einer publikumswirksamen Hochzeitsfeier.

55-Stunden-Ehe
Acht Monate vor ihrer Hochzeit mit Federline hatte Britney in Las Vegas ihren Jugendfreund Jason Alexander geheiratet. Diese Ehe hielt jedoch nur 55 Stunden. Auch ihre zweite Ehe war wegen angeblicher Streitereien des Paars häufig in den Schlagzeilen, es gab immer wieder Gerüchte über eine Ehekrise. In den Medien wurde Federline oft als Party-Löwe dargestellt, der seine Frau mit den Kindern alleine zu Hause ließ.

Auch Kevin will Musik machen
Federline veröffentlichte am 31. Oktober in den USA sein Debütalbum "Playing With Fire", von dem in der ersten Woche nur 6.500 Exemplare verkauft wurden. Er betonte, er habe sich aus eigener Kraft zu einem Künstler entwickelt und an allen 13 Tracks auf "Playing With Fire" mitgearbeitet.

Beobachter räumten Federlines Karriere aber wenig Perspektive ein. Nach der Scheidung von Britney werde er für die Öffentlichkeit vermutlich uninteressant werden, sagte der Chefredakteur des Branchenmagazins " Pollstar", Gary Bongiovanni.

Federline war in den vergangenen Wochen bei mehreren Auftritten ausgepfiffen und ausgebuht worden. Britney wurden indes gute Chancen für ein Comeback eingeräumt. Die Sängerin war als 16-Jährige mit dem Hit " ... Baby One More Time" zum Weltstar geworden.