rettungsauto_arbeitersamariterbund

Linz

Arbeitsunfall endet für Pensionisten tödlich

Ein Pensionist wollte seinen Anhänger reparieren. Plötzlich kippte dieser um und klemmte ihn ein.

Ein 65-jähriger Pensionist ist am Freitag bei einem Arbeitsunfall in Geinberg (Bezirk Ried im Innkreis) in Oberösterreich ums Leben gekommen. Der Mann führte in seiner hauseigenen Werkstätte Reparaturarbeiten an einem Anhänger durch, als sich der Kipper plötzlich senkte und den 65-Jährigen einklemmte. Das teilte die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich in einer Aussendung am Samstag mit.

Anhänger klemmte Pensionisten ein
Der Pensionist wollte die Öldruckleitung eines Anhängers reparieren. Dazu hob er den Kipperaufbau des Fahrzeugs an. Dieser senkte sich aber plötzlich wieder ab, als der 65-Jährige darunter arbeitete, und klemmte den Mann im Bereich des Brustkorbes ein. Zu Hilfe gerufene Nachbarn konnten den Kipperaufbau anheben und den Pensionisten befreien. Der 65-Jährige erlitt aber so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten