Posse: Feuerwehr rettet Floridsdorfer Maibaum vor Abriss

Schwarze Maibaum-Serie

Posse: Feuerwehr rettet Floridsdorfer Maibaum vor Abriss

Am Wochenende musste die Feuerwehr zum Maibaum am Schlingermarkt ausrücken.

Es war der Gag des Jahres 2015: Nach einem Sturm hatte die Floridsdorfer Bezirksvorstehung den Maibaum am Schlingermarkt auf knapp zwei Meter Höhe zusammengestutzt – und ihn zum Gaudium der Passanten als "kleinsten und schrägsten Maibaum Österreichs stehen gelassen."

Wieder Pech: Kranz riss aus der Verankerung

Zwei Jahre später geht die kleine schwarze Serie weiter: Am Wochenende löste sich der Kranz des Maibaums und drohte auf die Besucher des Schlingermarkts hinunterzustürzen. Die Feuerwehr rückte an und befestigte den Kranz neuerlich.

Loser Ast. Doch dabei übersah man, dass durch den Einsatz auch ein größerer Ast in der Baumkrone nur mehr an wenigen Rindenfasern hing – und schon wieder höchste Gefahr für vorbeikommende Fußgänger bestand.

Maibaum jetzt hinter der Baustellenabsperrung

WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek alarmierte das Büro für Sofortmaßnahmen. Dieses griff ein. Jetzt ist der Maibaum hinter einer Baustellenabsperrung zu besichtigen... (gaj)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten