strom

Feldkirch

Blackout im Ländle - Tausende ohne Strom

Ausgefallene Ampelanlagen verursachten drei Unfälle.

In Teilen der Vorarlberger Stadt Feldkirch ist am Mittwochvormittag für rund eine Stunde der Strom ausgefallen. Ursache war eine defekte Kabelverbindung an einer 10-kV-Leitung, erklärte Erich Kuster, Leiter des Verteilnetzes bei den Stadtwerken Feldkirch. Etwa 1.000 Haushalte in den beiden Stadtteilen Gisingen und Altenstadt waren betroffen. Entlang der Vorarlberger Straße (L190) fielen die Ampelanlagen aus, in der Folge kam es zu drei Unfällen mit Blechschaden, so die Polizei.

Kabelfehler
Der Stromausfall ereignete sich laut Angaben Kusters gegen 9.30 Uhr. Als der Defekt gefunden war, konnte der Strom über Ausweichleitungen geführt und die Haushalte so wieder versorgt werden. "Der Kabelfehler wird in den kommenden Tagen behoben, dazu ist eine Grabung nötig", so Kuster. Es sei möglich, dass der kürzlich erfolgte Abbruch bzw. der Neubau eines Hauses unweit der Schadstelle den Defekt an der Muffe, also dem Verbindungsstück, ausgelöst habe.

Wegen der ausgefallenen Ampelanlagen an der viel befahrenen L190 rückte die Polizei Feldkirch aus, um den Verkehr zu regeln. Durch Missachtung der Vorrangregeln kam es zu drei Unfällen im Kreuzungsbereich. Verletzt wurde laut Exekutivangaben niemand, es entstand nur Sachschaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten