Strache: Treffen mit syrischer Opposition

Politik-Insider

Strache: Treffen mit syrischer Opposition

FPÖ-Chef HC Strache versucht sich als Weltpolitiker zu profilieren.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache versucht weiter, sich außenpolitisch zu profilieren. Am Dienstag ist in der Wiener FPÖ-Zentrale ein Treffen mit fünf namhaften syrischen Oppositionellen geplant. Mit dabei: der israelische Vize-Minister Ayoob Kara – der Druse ist das einzige nichtjüdische Mitglied der israelischen Regierung und immer wieder blauer Ansprechpartner. Der Wiener FPÖ-Politiker David Lasar, der das Treffen mit eingefädelt hat: "Kara wurde von Premierminister Netanyahu persönlich entsandt."

"Giftgas"
In den Gesprächen soll es um Syrien nach dem Assad-Regime gehen. Lasar: "Wir werden da initiativ, weil Europa bei diesem Land nicht länger wegschauen darf. Immerhin ist Syrien mit mindestens 2.500 Giftgas-Raketen bestückt, die jederzeit auf Europa gerichtet werden können. Es wäre fatal, wenn das in die falschen Hände käme."
Die Ergebnisse werden morgen bei einer Pressekonferenz präsentiert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten