Gürtler will jetzt das Hotel Imperial

Zweiter Hotelbetrieb

Gürtler will jetzt das Hotel Imperial

Innere Stadt. Während beim geplanten Umbau des Palais Schwarzenberg zu einem 6-Sterne-Hotel gar nichts weiter geht, geht einer der heißesten Hotel-Deals der Stadt über die Bühne. Die B&C-Holding will ihre Beteiligung am Hotel Imperial am Ring veräußern. Und Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler zeigt offenbar reges Interesse und soll dem Vernehmen nach auch schon einen Vorvertrag unterschrieben haben. Das sehr zum Missfallen des derzeitigen Imperial-Betreibers und Minderheiten-Aktionärs Starwood.

Betreiber-Wechsel?
Denn man sei zufrieden mit dem Imperial und wolle gerne den Vertrag, der bis 2012 laufe, verlängern. Doch wenn der Verkauf tatsächlich über die Bühne geht, wird ein Betreiber-Wechsel unumgänglich. Sprich: Die Sacher-Leute bzw. Elisabeth Gürtler werden das Ruder übernehmen. Sacher-Chefin Gürtler bestätigte ihr Bemühen für das Imperial nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden