Therme Wien ist ein Jahr alt

Badespaß pur

Therme Wien ist ein Jahr alt

Die Therme Wien blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Geschäftsführer Dr. Edmund Friedl im Interview:

Diashow So schön ist die Therme Wien

Grottenbecken

Wildwasserkanal

Pool im Freien

Sprungturm

Kinderrutsche

Whirlpool

Sauna

Reifenrutsche

AlphaSphere

Kinderspielraum

1 / 10

Die Therme Wien hat vor kurzem ihr einjähriges Jubiläum gefeiert. Wie erfolgreich war das erste Jahr?
Edmund Friedl: Mit Jahresende ziehen wir Bilanz über das erste Vollbetriebsjahr. Die ersten 10 Monate dieses Jahres sind mehr als erfreulich verlaufen. Große Freude bereitete uns der „erste Sommer in der neuen Therme Wien“. Der große Außenbereich und unser Sommertarif wurden von den Gästen sehr gut angenommen. Juli und August waren die besten Sommermonate seit 1974.

Welche Besonderheiten bietet die Therme Wien den Besuchern? 
Edmund Friedl: Die Therme Wien bietet  verschiedene Themenwelten, im Innen- und Außenbereich 26 Wasserbecken und eine Wasserfläche von gesamt 4.000 m². Der SaunaStein ist einzigartig für eine Großstadt. Rund 3.000 m2 Saunaareal unterteilt in  Damen-,  Herren- und eine gemischte Sauna. Zahlreiche Ruhezonen, Highlights wie AlphaSpere, das Grottenbecken, eine Hörbuch Lounge, die erste Thermenbibliothek und attraktive Veranstaltungen und Thementage. Und die Therme Wien bietet ZEIT für die Erkundung seines ganz persönlichen Lieblingsplatzes.

Sie wurden heuer auch mit dem European Health & Spa Award für die beste Therme und dem Europäischen Bäderoscar für das beste Marketing ausgezeichnet. Was bedeuten diese Preise für Sie?
Edmund Friedl: Wir sind sehr stolz diese sehr renommierten Preise gewonnen zu haben. Die Therme Wien reiht sich damit vom Start weg in die allererste Reihe der europäischen Top-Thermen ein. Die Preise gebühren vor allem allen Mitarbeitern, die täglich dafür sorgen, dass die Qualität unseres Angebots weiter verbessert wird und dass sich alle Thermenbesucher wohl fühlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden