fussball

Alaba bricht Backenzahn ab

Artikel teilen

ÖFB-Star musste nach einem Kopf-Zusammenprall behandelt werden.

Der souveräne FC Bayern von hat sich dank Robert Lewandowski auch nach dem Verletzungs-Schock um Holger Badstuber nicht vom Meisterkurs abbringen lassen. Am Tag nach dem Saison-Aus des Innenverteidigers, für den ÖFB-Teamstar David Alaba in die Defensivzentrale nachrückte, gewannen die Münchner das ungleiche bayerische Duell beim erschreckend harmlosen FC Augsburg hochverdient mit 3:1 (1:0).

Mehr dazu lesen Sie hier

Sonderlob
Mit dabei war einmal mehr David Alaba. Der Österreicher zeigte eine starke Leistung und wurde von Star-Coach Guardiola geadelt. „Beide [Alaba und Kimmich] haben fast alle Duelle gewonnen. Sie spielen 90 Minuten mit voller Konzentration. Ich muss ihnen ein großes Kompliment machen", sagte der Spanier gegenüber dem TV-Sender "Sky".

Alaba musste beim Sieg in Augsburg allerdings auch eine Schrecksekunde überstehen. Der ÖFB-Star musste bei einem Kopf-Zusammenprall mit Moravek in der 58 . Minute behandelt werden. Wie nun bekannt wurde, hat sich Alaba dabei einen Backenzahl abgebrochen. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer sprach von ein "paar Kleinigkeiten, die werden morgen repariert." Alaba selbst nahm es jedenfalls locker: Auf Facebook widmete er den Sieg dem verletzten Holger Badstuber.

 

 

Important win today and great team spirit. Together we can achieve everything this season.Holger Badstuber, wir sind bei dir. Du schaffst es wieder! #GetWellSoonHolger #da27

Posted by David Alaba on Sonntag, 14. Februar 2016
OE24 Logo