Arnautovic entschuldigt sich bei Werder

Reumütig

Arnautovic entschuldigt sich bei Werder

Skandal-Boy feierte Trainings-Comeback bei den Profis.

Marko Arnautovic hat sich beim Einstieg in die Vorbereitung reumütig gezeigt und Besserung gelobt. "Ich habe mich entschuldigt und möchte mich weiter bei allen entschuldigen für das, was vorgefallen ist. Die Sache ist vom Tisch", sagte der Wiener am Sonntagabend, nachdem er erstmals mit seinen Teamkameraden trainiert hatte. "Alles super. Ich liebe sie, sie lieben mich", sagte Arnautovic zum Verhältnis zu seinen Mitspielern.

Arnautovic war in der Schlussphase der Vorsaison zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Eljero Elia vom damaligen Trainer Thomas Schaaf suspendiert worden. Beide waren keine zwei Tage vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen nach drei Uhr nachts noch auf der Autobahn viel zu schnell unterwegs gewesen und von der Polizei angehalten worden.

Der neue Werder-Coach Robin Dutt hatte bereits angekündigt, dem Duo eine neue Chance geben zu wollen. Der Niederländer Elia hatte bereits das Trainingslager auf Norderney in der vergangenen Woche absolviert, wollte sich bisher aber öffentlich nicht äußern.

Diashow: Werder: Arnautovic zurück bei den Profis