Arnautovic teilte Watsche gegen Ukrainer aus

Neue Eskapade

Arnautovic teilte Watsche gegen Ukrainer aus

Arnautovic provozierte im Getümmel weiter, revanchierte sich mit einer Ohrfeige bei Kutscher für dessen Foul und sah dafür die gelbe Karte.

Marko Arnautovic zwang Kutscher nach dem Kopfball von Janko fast zum Eigentor. Kurz darauf provozierte er auch den Platzverweis von Kutscher.

Eine typische Arnautovic-Partie
Marko spazierte aufreizend lässig über den Platz, hatte aber auch gute Szenen. Und mit seinem Rieseneinsatz beim 1:1 rechtfertigte der Bremen-Legionär das Vertrauen von Teamchef Marcel Koller. Der gewährt ihm viele Freiheiten.

Arnautovic startete mit Fehlpässen und einem schlecht geschossenen Freistoß ins Match. Da gab’s einen Rüffel von Koller ... Nicht schlecht: Sein Schuss mit dem Außenrist nach 28 Minuten. Das hätte schon das 1:1 sein können.

Marko als Motivator
Auffallend auch: Marko bemühte sich, nicht aus der Reihe zu tanzen, bequemte sich sogar in die Defensive, rettete einmal auf der Linie, munterte seine Mitspieler auf, applaudierte nach gelungenen Aktionen. In dieser Hinsicht hat Koller unseren „Bad Boy“ gezähmt.

Diashow: Aufregung bei Ukraine vs. Österreich

Aufregung bei Ukraine vs. Österreich

×

    Die besten Szenen in der Offensive hatten andere – David Alaba etwa, Andreas Ivanschitz oder in der zweiten Halbzeit Marc Janko, als er allein vor Dykan stand. Aber Arnautovic war effektiv. Immerhin.