Marko Arnautovic

arnautovic

Manchester zieht Arnie-Notbremse

Artikel teilen

Marko Arnautovic (33) steht international einmal mehr in den Schlagzeilen. 

Es hätte DAS Sommermärchen werden können -doch nun scheint der Sensationstransfer unseres ÖFB-Stars zu Manchester United schon wieder vom Tisch zu sein. Grund: Die Bosse von Manchester United beugen sich dem Druck der eigenen Anhänger und Vereinslegenden die Arnautovic öffentlich als weitere »Not-Lösung« angeprangert haben. Gary Neville teilte via Sk y Sports aus: "Wir haben Falcao, Ibrahimovic, Cavani oder Ighalo gesehen. Diese Verzweif lung ist inzwischen ein Muster, es passiert einfach immer und immer wieder." Transfer-Experte Fabrizio Romano twitterte gestern passend dazu: "Die Gespräche zwischen Manchester United und Arnautovic sind beendet".

  

Bologna lehnte 10 Mio. Euro für Arnautovic ab

Nicht ganz unschuldig am wohl gescheiterten Deal dürfte auch der FC Bologna sein. Die Italiener lehnten gleich zwei Angebote aus Manchester ab - das letzte Offert soll bei 10 Millionen Euro gelegen haben. "Wir sind stolz, dass sich Manchester für Arnautovic interessiert, doch er ist der Mittelpunkt unseres Projekts und wir wollen mit ihm weitermachen", betonte Bolognas Sportdirektor Marco Di Vaio im Interview mit dem TV-Kanal Italia 1. Arnautovic war im vergangenen Sommer nach einem unglücklichen China-Intermezzo nach Bologna gewechselt und hatte dort mit 14 Ligatoren zu alter Form gefunden, sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2024. Arnautovic selbst soll einem Wechsel nicht abgeneigt sein. Mit Uniteds neuem Trainer Erik ten Hag hatte er bereits zu Beginn seiner Karriere bei Twente Enschede zusammengearbeitet (siehe Story rechts). Fakt ist: Beim 1: 0-Sieg im Cup stand Arnautovic am Montag wieder am Platz für Bologna.

Manchester angelt nun nach PSV-Star Gakpo

Sein Trainer, Sinisa Mihajlovic hätte den Star den Wechsel vergönnt: "Marko und ich haben geredet. Ich werde ihm keine Steine in den Weg legen. Sollte er uns verlassen, wäre dies ein großer Verlust für uns. Ich denke aber, dass er am Schluss bei uns bleiben wird."

Wie englischen Medien berichten, soll Manchester statt Arnautovic nun den Niederländer Cody Gakpo (23) um 35 Mio. Euro von PSV Eindhoven als möglichen Ersatz für den noch immer wechselwilligen Superstar Cristiano Ronaldo holen. 

OE24 Logo