Austria: Parits läuft die Zeit davon

Trainer-Suche

Austria: Parits läuft die Zeit davon

Austria-Boss lässt sich bei Trainersuche Zeit - aber genau die läuft ihm davon.

13 Tage noch, dann startet die Austria mit der Vorbereitung auf die nächste Saison. Neuer Trainer ist aber immer noch keiner in Sicht. Die Zeit läuft den Violetten davon, AG-Boss Thomas Parits steht gehörig unter Druck. Natürlich auch vom Aufsichtsrat. Aber: Nach dem gescheiterten Experiment mit Ivica Vastic darf sich die Austria keinen Fehler mehr erlauben. „Es gibt sicher keinen Schnellschuss“, so Parits. Er sucht einen erfahrenen Mann, der die Veilchen aus der Krise führen kann. Die Entscheidung muss wohlüberlegt sein. Aber sie muss möglichst rasch fallen!

ABSTIMMEN: Wer soll neuer Austria-Trainer werden?

Parits sucht auch im Ausland – Geld als Problem
Parits schaut sich nicht nur auf dem heimischen Markt um. Das Problem mit Trainern, die im Ausland waren: Sie verlangen viel Geld. Geld, das die Austria nicht zahlen kann. Ein internationaler Kracher wird es daher nicht sein. „Vielleicht finden wir ja einen, der nicht nur aufs Geld schaut“, hofft Parits. Das könnte schwierig werden.

Sollte das nicht klappen, bleibt wohl nur einer der bekannten Kandidaten. Peter Stöger will sich in diesen Tagen noch einmal mit Wiener-Neustadt-Präsident Manfred Rottensteiner zusammensetzen. Der verlangt eine Ablöse für seinen Coach. Die Austria will aber nicht zahlen. Stöger: „Ich bin ein Kandidat – genau wie einige andere auch.“ Raschid Rachimow flog am Wochenende aus Russland nach Wien – Angebot von der Austria hat er jedoch noch keines erhalten.

Schachner baut im 
Fan-Voting Führung aus
Genau wie Walter Schachner. Der baute seine Führung im Fan-Voting auf www.oe24.at weiter aus. „Das ist zwar schön“, freut sich Schoko, „aber es bringt keinen Job. Anruf hab ich noch keinen bekommen.“

Kurt Jara und Walter Kogler fühlen sich geehrt, dass sie im Gespräch sind. Das Telefon hat aber auch bei ihnen noch nicht geklingelt. Parits weiß genau: Er darf sich keinen Fehler mehr erlauben!