Austria schon heiß aufs Derby

Ivos Erfolgsgeheimnis

Austria schon heiß aufs Derby

Die Austria feiert Ivica Vastic! Bei seinem Debüt gab es ein 2: 0 gegen Ried.

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht verschwand Austria-AG-Boss Thomas Parits nach dem Sieg gegen Ried in der Kabine. Natürlich um der Mannschaft zu gratulieren -und Coach Ivica Vastic zu beglückwünschen. Die Veilchen scheinen alles richtig gemacht zu haben. Mit Vastic, der knapp vor Weihnachten Karl Daxbacher abgelöst hat, läuft es wieder. Violett glaubt wieder an den Titel!

Stabile Defensive als Schlüssel zum Erfolg
Aber was ist anders unter Vastic, als noch im Herbst? Ex-Goalgetter Vastic setzte den Hebel ausgerechnet in der Defensive an. 30 Gegentore im Herbst waren ihm zu viel. Ivo: "Mir war klar, dass wir da etwas tun müssen." Gesagt, getan! "Ried gilt als eines der konterstärksten Teams der Liga. Und sie haben kaum eine Chance gehabt. Wir haben vieles richtig gemacht", nickt Vastic zufrieden. Und auch Abwehrchef und Kapitän Manuel Ortlechner ist glücklich: "Wir haben die Balance zwischen Offensive und Defensive gefunden." Dazu beigetragen hat auch Neuzugang James Holland. Genau wie Roman Kienast ist er eine echte Verstärkung für die Austria.

Rapid als erste Bewährungsprobe für Coach Ivica Vastic
Auffällig bei den Veilchen auch der unbedingte Wille und die absolute Bereitschaft in die Zweikämpfe zu gehen. Was im Herbst oft vermisst wurde. Ortlechner bestätigt: "Wir waren alle super konzentriert."

Wer Vastic kennt, weiß, dass er jetzt aber der Letzte ist, der abheben könnte: "Ich werde den Sieg ein bisschen genießen. Dann gilt die volle Konzentration der nächsten Aufgabe." Und die heißt bekanntlich Rapid! Das Derby ist die erste wirkliche Herausforderung für "Austria neu" und Ivo Vastic! Das ist dem Trainer und auch den Spielern bewusst. Ortlechner: "Wir haben gewusst, dass wir einen schwierigen Start haben. 40 Prozent sind geschafft, die schwierigeren 60 folgen noch."

"Das 2: 0 gegen Ried war eine Kampfansage an Rapid"
Und Vastic hat wieder die Qual der Wahl, wen er aufstellt: "Wer gewinnt, hat immer einen Vorteil. Aber es kann sich immer etwas ändern. Alle haben eine Woche Zeit, sich aufzudrängen." Egal, wer spielt: Die Austria ist bereit fürs Derby. Markus Suttner: "Das 2: 0 war eine Kampfansage an Rapid!"

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×