Wirbel um Linz spaltet Austria

Krach eskaliert

Wirbel um Linz spaltet Austria

Kapitän Ortlechner steht voll hinter Vastic – doch andere hinter Linz.

Ganz Österreich spricht über das hochexplosive Interview von Roland Linz (30). In ÖSTERREICH sprach der Star-Stürmer über seine Ausbootung als Austria-Kapitän. Seine flapsige Bemerkung, dass einige Spieler nicht einmal wissen, wo der Stephansdom steht, sorgt für Aufregung. Neo-Coach Ivica Vastic nahm sich Linz vor versammelter Mannschaft zur Brust.

Kapitän attackiert Vorgänger
„Als Trainer ist es sein gutes Recht, hart durchzugreifen. Was er sagt, müssen alle respektieren – egal, um wen es geht. Wir Spieler sollten uns auf das Wesentliche konzentrieren“, sagt Manuel Ortlechner. Ausgerechnet Linz’ Nachfolger als Kapitän stellt sich voll hinter Vastic.

Andere sehen die Aussagen des Schützenkönigs locker. Linz’ größter Konkurrent im Sturm, Roman Kienast, sagt cool: „Ich habe mit Roli überhaupt kein Problem. Ich weiß ja, wo der Stephansdom steht.“ Ähnlich sieht es Marko Stankovic: „Linz hat uns Spieler ja nicht beleidigt. Ich bin mir sicher, dass er und seine Tore noch sehr wichtig für uns sein werden. Und wenn er sich mit mir beim Stephansdom treffen will, werde ich es eben in mein Navigationsgerät eingeben. Dann finde sogar ich hin.“