Austria: Hosiner und Lindner vor Absprung

Manager-Wechsel

Austria: Hosiner und Lindner vor Absprung

Austrias Top-Stars Philipp Hosiner und Heinz Lindner haben neue Manager.

Der Torjäger wollte schon im vergangenen Sommer nach Deutschland wechseln, wurde konkret vom Bundesligisten Hoffenheim umworben. Doch der Transfer scheiterte. Auch der Torhüter , der in der Champions-League-Gruppenphase auf sich aufmerksam gemacht hatte, träumte von einem internationalen Coup. Wurde auch nichts draus. Jetzt haben Hosiner und Lindner die Konsequenzen gezogen und hoffen, dass ihnen nun der Sprung ins Ausland gelingt.

Hosiner wird von Jürgen Werner vermarktet
Hosiner trennte sich von seinem Berater Wolfgang Rebernig und unterschrieb einen Vertrag bei der renommierten Agentur Stars & Friends von Jürgen Werner. Die brachte zum Beispiel Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl zu Werder Bremen oder Kevin Wimmer zum 1. FC Köln und ist europaweit gut vernetzt.

Lindner ist jetzt bei Strunz und Sadlo
Auch Lindner beendete die Zusammenarbeit mit seinem Berater Alexander Sperr. Er schloss sich der großen Agentur Arena 11 sportsgroup an, die Top-Stars wie Ibisevic (Stuttgart), Rolfes (Leverkusen) oder Naldo (Wolfsburg) unter Vertrag hat. Bei Arena 11 zieht neben dem Ex-Bayern-Star Thomas Strunz auch der Tiroler Andreas Sadlo die Fäden. Der wiederum brachte Austrias Meistermacher Peter Stöger nach Köln.