luca toni

UEFA Cup

Bayern an Blamage vorbei

Bayern kommen bei Aberdeen nicht über ein 2:2 hinaus. Schotten zwei Mal in Führung, Elfer rettet schließlich die Münchner. Plus: Alle Ergebnisse der anderen Spiele.

Der FC Bayern München hat seine Chance auf den Achtelfinal-Einzug im Fußball-UEFA-Cup am Donnerstag am Leben erhalten. Der deutsche Tabellenführer erreichte beim FC Aberdeen ein harterkämpftes 2:2. Dabei waren die Schotten vor 20.000 Zuschauern durch die jeweils 18-jährigen Talente Joash Walker (24.) und Sone Aluko (41.) zweimal in Führung gegangen.

Den Bayern-Stars Miroslav Klose (29.) und Hamit Altintop (54.) gelang jedoch jeweils der Ausgleich. Altintop traf allerdings erst im Nachschuss eines Handselfmeters, mit dem er zuvor an Aberdeen-Keeper Jamie Langfield gescheitert war. Die Bayern hatten sich vor Seitenwechsel sehr schwergetan, haben dank einer Leistungssteigerung nach der Pause aber gute Aufstiegschancen.

"Jetzt haben wir es zu Hause selbst in der Hand", zeigte sich DFB-Teamstürmer Klose zufrieden. Dabei hatten die Bayern neben ihrem verletzten Regisseur Franck Ribery auch ihren Kapitän Oliver Kahn vorgeben müssen. Der Torhüter laboriert an einer Grippe, an seiner Stelle stand Ersatzkeeper Michael Rensing nach überstandenem Hexenschuss zwischen den Pfosten.

HSV macht's besser
Der Hamburger SV stieß das Tor zum Achtelfinale beim Schweizer Meister FC Zürich weit auf. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens siegte 3:1 (0:0) . Für die Norddeutschen trafen David Jarolim (49., Ivica Olic (67.) und Piotr Trochwoski (77.). Getrübt wurde der HSV-Sieg von einer Sprunggelenks-Verletzung des Niederländers Rafael van der Vaart.

Favoriten feiern Auswärtssiege
Wie die Hanseaten feierten auch die Tottenham Hotspurs und Fiorentina wichtige Auswärterfolge. Die Engländer gewannen bei Slavia Prag 2:1 (2:0), die Norditaliener setzten sich bei Rosenborg Trondheim dank eines Treffers von Adrian Mutu (16.) mit 1:0 durch. Einen Heimsieg gab es im Duell zwischen den Bolton Wanderers und Atletico Madrid. Der Senegalese El-Hadji Diouf (74.) schoss das Goldtor zum 1:0 (0:0).

Aberdeen - FC Bayern München 2:2 (2:1)
Aberdeen, 20.000 Zuschauer
Tore: Walker (24.), Aluko (41.) bzw. Klose (29.), Hamit Altintop (55./Elfer-Nachschuss)

FC Zürich - Hamburger SV 1:3 (0:0)
Zürich, 18.000 Zuschauer
Tore: Hassli (88.) bzw. Jarolim (49.), Olic(67.), Trochowski (77.)

Rosenborg Trondheim - Fiorentina 0:1 (0:1)
Trondheim
Tor: Mutu (16.)

Bolton Wanderers - Atletico Madrid 1:0 (0:0)
Bolton
Tor: Diouf (74.)

Slavia Prag - Tottenham Hotspur 1:2 (0:2)
Prag
Tore: Strihavka (69.) bzw. Berbatow (4.), Keane (30.)

Benfica Lissabon - 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Lissabon, 12.000
Tor: Makukula (43.)