Bayern-Frust vor Liga-Start

Alaba & Co in der Kritik

Bayern-Frust vor Liga-Start

Freitag startet die Rückrunde mit dem Hit Gladbach gegen Bayern.

Normalerweise wäre der Auftakt eine klare Angelegenheit für die Münchner . Wäre da nicht die blamable 0:3-Pleite im letzten Test gegen Salzburg . Beim Tabellenführer schrillen die Alarmglocken. Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer fordert jetzt von den Spielern eine klare Leistungssteigerung. „Wir müssen als Bayern anders auftreten und dann am Freitag eine viel, viel bessere Leistung bringen, um zu punkten. Wenn wir nicht ans Limit gehen, können wir nicht in Gladbach gewinnen.“

Guardiola: "Hätten auch 0:6 verlieren können"
Gladbach überwinterte als Dritter, will in die Champions League. Und hat jetzt Blut geleckt. Stürmer Max Kruse: „Wir wollen als Erste die Bayern schlagen.“ Die Salzburger haben dem Triple-Sieger den Nimbus der Unbesiegbaren genommen. Bayern-Coach Pep Guardiola: „Wir hätten sogar 0:5 oder 0:6 verlieren müssen. Das war ein Warnschuss zur rechten Zeit.“

Hoeneß: "Wir sind am Freitag in Top-Form"
So sieht es auch Franz Beckenbauer: „Im letzten halben Jahr war alles sehr harmonisch und lief alles selbstverständlich. So dürfen wir nicht in Gladbach auftreten.“ Das werden die Bayern auch nicht. Präsident Uli Hoeneß: „Mir ist die Niederlage nicht unrecht, weil ich überzeugt bin, dass die Mannschaft jetzt mit noch mehr Konzentration nach Gladbach fährt. Ich bin überhaupt nicht beunruhigt, dass wir am Freitag nicht in Top-Form sind.“ Den Gladbachern gelang übrigens eine positive Generalprobe: Die Fohlen setzten sich bei Zweitligist Bochum mit 2:0 durch.

Diashow: Die Bilder von Salzburg gegen Bayern

Die Bilder von Salzburg gegen Bayern

×