Salzburger düpieren den FC Bayern mit 3:0

Testspiel

Salzburger düpieren den FC Bayern mit 3:0

Prestige-Erfolg der Salzburger beim Test gegen deutschen Meister.

Red Bull Salzburg - FC Bayern München 3:0 (3:0)
Tore: 1:0 Mane (13.), 2:0 Soriano (20. Elfer), 3:0 Zulj (44.).
Kampl vergab einen Elfmeter (77.) für Salzburg.

Red Bull Salzburg hat am Samstag in beeindruckender Manier einen großen Prestigesieg gefeiert. Die Roten Bullen gewannen vor 30.000 Zuschauern in Wals-Siezenheim ein Testspiel gegen Bayern München mit 3:0 (3:0). Sadio Mane (13.), Jonatan Soriano per Elfmeter (20.) und Neuzugang Robert Zulj (44.) erzielten die Treffer der groß aufspielenden Heimischen.

Diashow: Die Bilder von Salzburg gegen Bayern

Die Bilder von Salzburg gegen Bayern

×

    Die Salzburger verpatzten den Bayern die Generalprobe für den Frühjahrsauftakt am Freitag bei Borussia Mönchengladbach und Trainer Pep Guardiola den 43. Geburtstag. Und das hochverdient.

    Salzburger überzeugend
    Im Duell der beiden Tabellenführer überzeugten die Salzburger mit starkem Offensivspiel und herrlichen Aktionen. Bayern-Legionär David Alaba vergab die erste große Chance (5.), danach spielten die von Kevin Kampl und Mane angetriebenen Salzburger aber groß auf.

    Mane machte den Anfang. Nach idealem Lochpass von Kampl setzte sich der Senegalese gegen Dante und Martinez durch und traf zum 1:0. Nach Foul von Dante an Mane erhöhte Soriano per Elfmeter souverän auf 2:0, unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte der Ex-Rieder Zulj nach Mane-Vorarbeit seinen ersten Treffer für seinen neuen Club.

    Während die Salzburger mit Standing Ovations in die Kabine verabschiedet wurden, zeigte sich Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer im Halbzeit-Interview von ServusTV von seiner Mannschaft entsprechend enttäuscht. "Es war zu erwarten, dass Salzburg das ernster nimmt als Bayern. Aber spätestens nach 10, 15 Minuten hätten sie merken müssen, dass Salzburg mithalten kann. Da muss ich dagegen halten. So kann man sich nicht präsentieren. Ich kann mir vorstellen, dass Guardiola nicht gefallen hat, was er da gesehen hat", analysierte Beckenbauer.

    Salzburg feiert Prestige-Erfolg
    Doch viel besser wurde es nach der Pause nicht, Salzburg hatte Chancen auf einen noch viel höheren Sieg. Ein Mane-Kopfball nach Hinteregger-Flanke ging an die Latte, Soriano scheitert an Neuer, ein gerechtfertigter Elfmeterpfiff blieb aus. Zu Beginn der Schlussviertelstunde gab es dann doch Elfmeter, nachdem Boateng Klein außerhalb des Strafraums gelegt hatte. Kampl scheiterte aber an Neuer (76.).

    Meinungen: Bayern-Trainer Pep Guardiola sah die Niederlage als Schuss vor den Bug sechs Tage vor dem Frühjahrsauftakt. "Es waren gute Lehren für uns. Sie haben sehr gut gespielt, besser als wir. Gratulation. Im Trainingslager haben viele Leute gefragt: gibt es eine Mannschaft, die gegen Bayern gewinnen kann? Natürlich. Jetzt braucht keiner mehr darüber reden", sagte der Spanier.

    Guardiola wollte auch das Fehlen von Stammspielern wie Franck Ribery, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger oder Arjen Robben nicht als Ausrede gelten lassen. "Wir haben aus anderem Grund verloren. Weil der Gegner viel besser war als wir", gestand er.

    Salzburg-Trainer Roger Schmidt freute sich, "dass wir heute vor so vielen Zuschauern ein gutes Siel gemacht haben. Wir wollten auch gegen Bayern versuchen zu attackieren und sie unter Druck setzen. Das ist sehr gut aufgegangen. Aber man darf es nicht überbewerten, das war ein Testspiel, mehr nicht. Es wird uns aber viel Selbstvertrauen für die nächsten Wochen geben".


    Fazit: Salzburg gewinnt den Test gegen den deutschen Meister mit 3:0. Torschützen waren in Hälfte 1 Sadio Mane, Jonatan Soriano und Robert Zulj. Die Bullen hatten die Partie über die gesamte Spielzeit in der Hand, von den Bayern bekamen die 30.000 Fans kaum etwas zu sehen. In Hälfte 2 waren die Hausherren dem 4:0 näher als Bayern dem Anschlusstreffer oder gar dem Ausgleich. Somit feiern die Bullen einen imposant wirkenden 3:0-Sieg gegen das Weltteam aus München.

    90. Spielende.

    89. Kurz vor dem Ende haben die Salzburger wieder eine Top-Chance auf das 4:0. Knapp ausgelassen.

    88. Wechsel bei Salzburg: Kampl raus, Völkl rein.

    87. Horror-Rückpass der Bayern. Dossou sprintet dazwischen, Neuer kann gerade noch wegschlagen. Kampl lässt sich dann beim Nachschuss zu viel Zeit.

    85. Freistoß für die Gäste knapp vor dem Strafraum. Guter Versuch von Mario Mandzukic aber der Ball fliegt knapp am linken Toreck vorbei.

    83.  Wechsel: Mane geht, es kommt Dossou.

    82. Die Partie plätschert nun dahin und hat sich gegen Ende in das Mittelfeld verlagert. Salzburg will nicht mehr wirklich nachlegen, die Bayern können derzeit nicht. Es deutet alles auf einen klaren 3:0-Erfolg der Bullen hin.

    80. Alaba mit einer scharfen Hereingabe von links aber der Ball geht direkt in die Arme von Peter Gulacsi.

    77. Kevin Kampl scheitert vom Elferpunkt aus. Kein 4:0 in Wals-Siezenheim. Neuer taucht richtig ab.

    76. Klein wird gelegt. Elfer für Salzburg obwohl das Foul knapp außerhalb war.

    75. Salzburg steht vor der Überraschung. Eine Viertelstunde ist hier noch zu spielen und die Bullen führen weiter 3:0.

    74. Wechsel bei Salzburg: Reyna kommt ins Spiel für Soriano.

    73. Mandzukic wird rechts freigespielt. An der Flanke zeigt er eine scharfe Hereingabe in die Mitte. Dort kommt aber Thomas Müller nur schwach an den Ball. Gulacsi muss da nicht viel machen und hebt den Ball auf.

    71. Elferalarm im Strafraum der Gäste. Ein Salzburger fällt aber der Pfiff bleibt aus. Kurze Reklamationen bei den Gastgebern.

    70. Gemurkse im Mittelfeld. Das passt dem Bayern-Trainer gar nicht. Erste "Gefühlsregung" bei Guardiola in diesem Spiel. Ansonsten wirkte er bisher recht ruhig.

    68. Beim Ballbesitz sind nun die Bayern klar besser: 66 - 34 für die Gäste. Aber wirklich Zählbares kommt dabei nicht heraus.

    65. Plötzlich kombinieren die Bayern stark. Der Ball läuft gut über mehrere Stationen aber die Salzburger gehen spätestens vor dem Strafraum entschieden dazwischen.

    63. Salzburg rettet einen Querpass der Bayern zur Ecke. Die Hereingabe von links klären die Salzburger durch Ramalho schnell.

    61. Kein Tor für Bayern. Thomas Müller staubte einen Lupfer zum vermeintlichen 3:1 ab aber der Stürmer stand knapp im Abseits beim Abspiel.

    60. Eine Stunde ist absolviert. Die Bayern liegen immer noch klar mit 0:3 im Rückstand und haben aktuell kaum eine Chance auf zumindest ein Remis.

    59. Sofort gehen die Bullen weiter schnell an den Mann. Das Pressing funktioniert derzeit einwandfrei bei der Schmidt-Elf. Die Bayern kommen immer noch nicht in Fahrt.

    57. Ein Zweikampf mit David Alaba und da hat sich der neue Mann Florian Klein etwas weh getan. Kurze Unterbrechung aber es geht gleich wieder weiter.

    55. Salzburg weiter bissiger, geordneter und lauffreudiger. Bei den Bayern passt derzeit nichts zusammen. Schönes Spiel von Kampl mit Soriano. Der schießt aber Neuer hält.

    53. Nach einem Zusammenstoß war Andre Ramalho kurz benommen. Er kann aber nach ärztlicher Intervention weiterspielen.

    51. Eine Ecke der Bayern bringt nichts ein. Übrigens: Salzburg hat in der Pause viermal gewechselt. Klein, Berisha, Meilinger und Lazaro sind neu. Leitgeb, Zulj, Ilsanker und Schwegler sind draußen.

    50. Die Bayern sind nun völlig neben sich. Salzburg weiter das bessere Team. Die Topchance auf das 4:0 hat dies bewiesen. Aber jetzt die Gäste. Chance für Mandzukic und Müller im Strafraum aber Gulacsi rettet mit einem tollen Reflex.

    49. Bei den Bayern kam zur Pause Mandzukic für Götze, Rafinha für Martinez.

    48. An die Latte! Sadio Mane kommt in der Mitte frei zum Kopfball. Fast das 4:0!

    47. Die Bayern werden nun bestimmt das Tempo erhöhen. Man erwartet auf Seiten der Gastgeber nun etwas ernstere Bayern.

    46. Gelbe Karte für Boateng nach einem harten Foul gegen Sadio Mane.

    46. Beginn Halbzeit 2. Es geht weiter.

    Halbzeitfazit: Eine Überraschung steht an. Salzburg führt zur Pause mit 3:0 gegen den FC Bayern München. Mane brachte die Hausherren nach knapp einer Viertelstunde in Führung, Soriano legte per Elfmeter nach. Kurz vor der Pause drückte Robert Zulj den Ball zum 3:0 über die Linie. Es ist zwar nur ein Test, und die Bayern spielen nicht in Bestbesetzung, jedoch ein 3:0-Halbzeitstand für Salzburg gegen die "Weltelf" hört sich schon toll an.

    45. Ende 1. Halbzeit.

    44. Toooooor für Salzburg! Es steht 3:0 für die Hausherren. Torschütze Robert Zulj! Flanke von Mane über links. Soriano kommt knapp nicht dran, aber Robert Zulj drückt den Ball über die Linie.

    43. Wenige Minuten noch in Hälfte 1. Bleibt die Frage: Können die Bullen dieses Tempo weiter halten, besonders im Hinblick auf Hälfte 2?

    41. Gelbe Karte für Hojbjerg. Revanchefoul vom jungen Spieler. Dafür sieht er Gelb.

    40. Götze zu Shaqiri. Der Wirbelwind verdribbelt sich aber halblinks und so kommt Salzburg wieder ans Spielgerät.

    38. Erneut ein Steilpass der Hausherren auf Kevin Kampl. Neuer kommt aus dem Kasten und jagt den Ball sicher weg.

    37. Gelbe Karte für Christian Schwegler. Unnötiger Einstieg vom Schweizer gegen Hojbjerg.

    36. Schwaches Spiel von den Bayern. Boateng spielt raus zu Müller und der haut den Ball beim Flankenversuch hinter das Tor.

    34. Viele Abspielfehler bei den Deutschen. Salzburg attackiert früh und zwingt förmlich dendeutschen Meister zu derartigen Defiziten. Kurz: Salzburg weiter das bessere Team.

    32. Salzburg wirkt hier bissiger und aggressiver. Bayern eher statisch. Flanke von Alaba zu Müller. Sein Schuss ist scharf aber unplatziert. Shaqiri war in der Mitte machtlos für einen Abnehmer.

    30. Eine weitere Ecke der Gäste nützen die Bullen für einen Konter. Kampl zu Mane, der lässt sich etwas zu viel Zeit. Flanke von rechts und Neuer faustet weg.

    28. Erster Eckball für die Bayern. Der Ball kommt zu Dante, der köpft aber schwach. Peter Gulacsi packt sicher zu.

    27. Topchance für Ilsanker. Er schüttelt links Dante ab und will dann in der Mitte Soriano bedienen. Sein Pass ist aber klar zu steil für den Spanier.

    26. Das Tempo wird nun bewusst rausgenommen. Sobald die Gäste-Elf aber in der Hälfte der Salzburger sind, geht es schnell. Jetzt schalten die Deutschen einen Gang höher.

    24. Die Spieler von Trainer Guardiola versuchen nun die Partie etwas zu beruhigen und halten den Ball in den eigenen Reihen.

    22. Langsam sollten die Bayern wieder mehr zeigen. Bisher hat man nur reagiert, vielmehr machen die Salzburger aktuell das Spiel. Weiter Pass auf Soriano, der kommt gegen Neuer knapp zu spät.

    21. Salzburg drückt weiter. Die Bullen machen hier eine tolle Partie und führen mit 2:0. Wer hätte das gedacht?

    20. Tooooor 2:0 für Salzburg. Jonathan Soriano macht das zweite Tor per Elfer.

    19. Elfmeter für Salzburg! Mane wird im Strafraum von Dante zu Boden gestossen.

    18. Topchance für Thomas Müller! Der Deutsche tankt sich im Strafraum durch, beim Schussversuch wirft sich Andre Ramalho in den Schuss.

    16. Eckball für Salzburg, nachdem sich Soriano gut durchspielte und bei einem Schuss Boateng traf. Die Hereingabe übernimmt Hinteregger aber sein Schuss geht weit drüber.

    15. Toller Auftakt in diesem Spiel. Zuvor hatte Mane sich schon gut in Szene gesetzt, jetzt zeigt auch Kampl seine Klasse. Schuss von der Strafraumgrenze aber Neuer bleibt Sieger.

    13. Tooooooorr 1:0 für Salzburg. Torschütze Sadio Mane!
    Wenige Augenblicke später macht es der Stürmer besser. Kampl spielt Mane an und der jagt ganz cool den Ball ins Tor. Jubel in Salzburg.

    13. Aber vielleicht jetzt: Mane wird links angespielt, umdribbelt seinen Gegner, verliert dann aber knapp beim Schussversuch die Kugel. Botaneg ging dazwischen, kein Elfer.

    12. Salzburg wirkt noch abwartend. So richtig kann man hier nicht wirklich so offensiv auftreten, wie man das in der heimischen Bundesliga gewohnt ist.

    11. Spielerisch lassen es die Guradiola-Kicker noch ruhig laufen. Im Salzburger Strafraum ist man mit dem Ball erst einmal stark aufgetaucht. Jedoch David Alaba kickte das Spielgerät über die Latte.

    10. Die Gäste ziehen ihr Spiel auf. Ohne Ball machen die Bayern einige Meter und zeigen auch ein starkes Pressing. Salzburg begann gut, muss nun aber vielmehr hinten dicht machen.

    8. Fehlpass von Alaba, Soriano sprintet dazwischen. Beim Doppelpass kommen aber wieder die Bayern ans Leder.

    7. Jetzt sind die Gäste aufgewacht. Die schöne Chance von Alaba hat die Bayern in Fahrt gebracht. Jetzt muss Salzburg aufpassen.

    5. Alaba läuft sich links frei, wird auch angespielt, aber er zeigt sofort einen Hacken retour. Die Salzburger Defensive macht schnell den Raum zu. Dann wird es brenzlig: Flanke von rechts in den Bullen-Strafraum. Der Ball wird für Alaba aufgelegt, der zieht ab und haut klar drüber.

    4. Die Partie hat schon zu Beginn viel Tempo. Salzburg lässt Bayern kaum zum Zug kommen. Wieder tankt sich Kampl durch, beim Laufduell mit Dante hat er aber das Nachsehen.

    2. Ein erster Schuss von Kevin Kampl geht in die Bayern-Abwehr. Die Salzburger beginnen mit viel Elan dieses Testspiel.

    1. Spielminute: Bayern in Rot, Salzburg in Weiß.

    16 Uhr: Spielbeginn in Wals-Siezenheim. Die Kugel rollt.

    15:57 Uhr: Die Spieler kommen auf das Feld. Gute Stimmung im Stadion.

    15:53 Uhr: Bayern nicht ganz in Topformation am Feld. Topstars wie Robben oder Ribery spielen nicht mit. Dafür sind die Salzburger bis auf den erkrankten Alan in Bestbesetzung.

    15:50 Uhr: In zehn Minuten geht es hier los in Wals-Siezenheim. Vor dem Spiel ist eine große Choreographie im Stadion geplant.

    15:48 Uhr: Die Bayern beginnen mit folgender Elf: Neuer, Boateng, Alaba, Dante, Thiago, Martinez, Shaqiri, Kroos, Götze, Höjbjerg, Müller.

    15:46 Uhr: Salzburg spielt mit: Gulacsi, Hinteregger, Ulmer, Schwegler, Ramalho, Mane, Ilsanker, Leitgeb, Kampl, Zulj und Soriano.

    15:41 Uhr: Die Mannschaften wärmen noch auf im Bullen-Oval. Das Stadion wird ausverkauft sein. Über 30.000 Fans werden das Spektakel live mitverfolgen. Übrigens: Die Europa-League-Partie gegen Ajax Amsterdam ist ebenfalls schon seit Mitte letzter Woche ausverkauft. Eines ist klar, beide Teams sorgen aktuell im Europapokal für Furore.

    15:34 Uhr: David Alaba zeigt sich mit Respekt gegenüber den Salzburgern: "Salzburg spielt eine sehr gute Saison - in der Liga, aber auch international. Das wird ein sehr guter Test für uns." Der ÖFB-Teamspieler im Dienste der Bayern freut sich auf das Spiel: "Das wird ein schönes Highlight für alle, die dabei sein werden."

    15:22 Uhr: Bitter wird das Spiel heute für folgende Herren sein: Vorsah, Rodnei, Hierländer, Alan und Schiemer können verletzungs- bzw. krankheitsbedingt nicht mitspielen. Schade für jene Spieler, denn ein Testspiel gegen Bayern wird man nicht allzu gerne auslassen.

    15:08 Uhr: "Pep" Guardiola feiert übrigens heute seinen 43. Geburtstag. Der Spanier wird diesen heute bestimmt mit einem vollen Erfolg gegen den "designierten" österreichischen Fußballmeister feiern wollen.

    © getty

    Foto: Getty

    14:40 Uhr: Die bisherigen Test-Duelle mit den Bayern im Überblick:

    • 2007: Bayern gewinnt beim Bulls-Cup 3:2 nach Elfmeterschießen. Bei 45 Minuten Spielzeit endete das Spiel torlos.
    • 2009: Erneut ein 0:0 nach 90 Minuten Spielzeit. Heute trifft man also zum dritten Mal aufeinander.

    14:01 Uhr: Vor dem Abflug nach Katar, kommt es noch zum Test zwischen dem derzeitigen Topteam aus Österreich und dem "Welt"-Team des FC Bayern. Mit dem ÖFB-Export David Alaba werden die Münchner heute aber keineswegs Geschenke verteilen. Man erwartet auf Salzburger Seite eine motivierte Gastmannschaft.

    © Getty

    David Alaba im Trainingslager der Bayern in Doha, Foto: Getty.

    13:15 Uhr: Die Gastgeber befinden sich aktuell noch in der Vorbereitungsphase, während die Bayern schon langsam Richtung Bundesliga-Auftakt schielen. Die Guardiola-Elf kam erst vor Kurzem aus dem Trainingslager in Doha zurück. Gerade dorthin wird es die Salzburger ab morgen ziehen.

    12:00 Uhr: Für Salzburg ist dies ein ganz besonderes Testspiel. Die Bullen bekommen es mit dem besten Team der Welt zu tun. Die Kulisse wird ebenfalls top sein, denn die Bullen-Arena in Wals-Siezenheim wird ausverkauft sein.

    © GEPA

    Salzburg-Trainer Roger Schmidt und Neuerwerbung Robert Zulj, sowie Trainer Alexander Zickler, Foto: GEPA.

    11:34 Uhr: Salzburg-Trainer Roger Schmidt wird sein Team keineswegs defensiv einstellen. Der Deutsche möchte heute seine Elf offensiv sehen und deshalb verlangt er vollen Einsatz von jedem seiner Spieler.

    10:00 Uhr: Herzlich willkommen beim Oe-24-Sportticker beim Testspiel zwischen Red Bull Salzburg und dem FC Bayern München. Ab 16 Uhr geht es in Wals-Siezenheim los.

    +++++++++++

    Für den FC Bayern München ist das Testspiel bei Red Bull Salzburg am Samstag (16.00 Uhr im oe24-Liveticker) die Generalprobe vor dem Rückrundenstart in der deutschen Fußball-Bundesliga. "Salzburg spielt eine sehr gute Saison - in der Liga, aber auch international. Das wird ein sehr guter Test für uns", sagte Bayerns Linksverteidiger David Alaba am Freitag auf der Vereinshomepage.

    Testspiel-Kracher ausverkauft
    Österreichs Sportler des Jahres 2013 freut sich auf das Duell der Tabellenführer aus Deutschland und Österreich und auch über die Rückkehr in seine Heimat. "Das wird ein schönes Highlight für alle, die dabei sein werden", meinte Alaba, der am Freitag mit seiner Mannschaft noch zwei harte Trainingseinheiten absolvierte. Die Partie in der Red-Bull-Arena ist seit längerer Zeit ausverkauft.

    Während die Salzburger erst am 2. Februar mit dem Auswärtsspiel bei Wiener Neustadt in die Meisterschaft starten, ist der überlegene deutsche Tabellenführer schon am kommenden Freitag bei Borussia Mönchengladbach (Martin Stranzl) im Einsatz.

    Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

    Die besten Sportbilder des Tages

    ×