Europa staunt über Super-Bullen

Nach 3:0 über Bayern

Europa staunt über Super-Bullen

Salzburger sind jetzt Favorit gegen Ajax.

Exzessives Feiern war verboten! Keine 24 Stunden nach dem grandiosen 3:0-Testspielsieg gegen Triple-Gewinner Bayern München machte sich der Salzburger Tross gestern auf den Weg ins zehntägige Trainingslager nach Katar. Ironie der Geschichte: Zunächst ging es für die Schmidt-Schützlinge per Bus nach München, von wo aus die Mannschaft um 14.55 Uhr nach Doha abhob.

News vom 3:0 machten auch bei Ajax die Runde

Dort konnten Hinteregger & Co. in deutschen Blättern alles über ihren Sensationssieg lesen. Die Spieler horteten gleich stapelweise die Ausgaben der deutschen Zeitungen Bild am Sonntag und Welt am Sonntag. Und lasen sichtlich amüsiert ...

Und: Ganz Europa zittert vor den Bullen! Die Nachricht vom 3:0 über die beste Mannschaft der Welt machte auch in Amsterdam die Runde. Zur Erinnerung: Ende Februar kämpfen die Salzburger gegen Ajax um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League.

Spätestens seit Samstag gilt Salzburg (im Europacup heuer verlustpunktfrei) als Favorit gegen den vierfachen Champions-League-Sieger. Die Bullen machen sich einen Namen.

Diashow: Die Bilder von Salzburg gegen Bayern

© oe24
Europa staunt über Super-Bullen
× Europa staunt über Super-Bullen