7:0 gegen Hannover!

Bayern München überrollt Hannover

Bayern macht Hannover am Samstag quasi dem Erdboden gleich.

Ein imposantes Schützenfest gegen Hannover 96 hat den FC Bayern München seiner 22. deutschen Fußball-Meisterschaft ein großes Stück näher gebracht. Der Rekordmeister besiegte die desolaten Niedersachsen am Samstagabend vor 69.000 begeisterten Zuschauern hochverdient mit 7:0. Je zwei Tore von Ivica Olic (21., 49.) und Thomas Müller (44., 62.) sowie der erste Triplepack des alle überragenden Arjen Robben (30., 50., 91.) bescherten den Münchnern im 84. Bundesligaspiel ihren höchsten Meisterschaftssieg in der heimischen Allianz Arena.

Drei Runden vor Saisonschluss führen die Bayern weiter mit zwei Zählern und gehörigem Selbstvertrauen vor Schalke 04 - eine optimale Ausgangsposition im Bundesliga-Endspurt. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir haben ein Tor gemacht und danach wird es immer einfacher", sagte Bayern-Coach Louis van Gaal, der sich auch darüber freuen konnte, dass seine Mannschaft vier Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon wenig Aufwand betreiben musste.

"Dieses Spiel hat nicht viel Energie gekostet, das war Spaß. Das war eine sehr gute Vorbereitung." Auch der von den Gästen nicht zu bremsende Robben war zufrieden. "Das muss Selbstvertrauen geben. Wir waren sehr motiviert und haben Hannover keine Chance gegeben", meinte der Niederländer.

David Alaba stand nicht im Kader der Münchner. Der ÖFB-Jungteamspieler trat mit dem Amateuren in der 3. Liga gegen Wacker Burghausen an. Auch dank des Führungstreffers von Christoph Knasmüllner (39.) gewannen die Bayern 2:0.