Bayern startet mit 2:0-Heimsieg

fussball

Bayern startet mit 2:0-Heimsieg

Artikel teilen

Chelsea und Arsenal feierten Kantersiege, auch Real siegte.

 

Die Italienern zogen sich von Anpfiff weg weit zurück, überließen den Hausherren höflich den Spielaufbau. Die Bayern mit weit mehr Ballbesitz – nur konnten sie damit nichts anfangen. Wenn es gefährlich wurde, dann bei den wenigen Kontern der Gäste. Und da hatten die Münchner gleich zweimal Glück. Borriello köpfelt Badstuber an die Hand – eigentlich ein Elfmeter, aber der Schiri ließ weiterspielen (6.). Dann fälschte Lahm eine Cassetti-Flanke beinahe ins eigene Tor ab (10.).

Konnten die Erwartungen nicht erfüllen
Die Bayern mit ungewohnt vielen Fehlern im Spielaufbau. Das Fehlen von Robben (verletzt) und Ribéry (gesperrt) war nicht zu verleugnen. Vor allem Altintop auf der linken Seite und Kroos im Zentrum konnten die Erwartungen nicht erfüllen.

Butt rettet
Gefährlich wurde es im Roma-Strafraum vor der Pause kaum. Dafür auf der anderen Seite knapp vor Seitenwechsel noch einmal. Borriello nimmt eine Rosi-Flanke direkt, und Goalie Butt rettet mit einer tollen Parade.

Müller erlöste die Bayern, Klose machte den Sack zu
Auch nach der Pause wirkten die Münchner – immerhin Vorjahresfinalist – zunächst verunsichert. Erste Pfiffe von den Rängen waren zu hören – und auf einmal ging es. Kroos haut einfach drauf, Julio Sergio ist mit den Fingerspitzen gerade noch dran (55.). Plötzlich steht Müller allein vor dem Tor – wieder kann sich der Roma-Goalie auszeichnen (56.). Die Bayern erhöhten die Schlagzahl. Doch die italienische Abwehrmauer hielt. Allerdings nur bis Minute 79. Da zog Youngster Müller mit dem Außenrist ab – genau ins lange Eck. Nach zwei torlosen Spielen in der Liga der erste Treffer für die Bayern. Und Klose legte per Kopf gleich noch einen drauf (83.). Am Ende ein verdienter Sieg für die Bayern. Das Oktoberfest kann kommen.

2:0 – Real lässt Ajax 
keine Chance
Perfekter Start von Real Madrid in die Champions League. Beim 2:0-Heimsieg hatte Ajax null Chancen. Wieder megastark: Mesut Özil!

Madrid
Erster Auftritt der Königlichen mit Startrainer Jose Mourinho in der Hammer-Gruppe. Real mit den Deutschen Özil und Khedira, die solide spielten. Vorne mit Ronaldo und Higuain. Für Offensive sorgte vor allem Higuain (20., Lattenschuss). Ajax Amsterdam stand nur in der Defensive gut.

Eigentor
Mourinho ging es zu langsam, der Portugiese wurde immer nervöser. In Minute 32 die Erlösung: Verwirrung nach Ecke im Ajax-Strafraum, der Ball landete irgendwie im Tor. Alle feierten Higuain als Torschützen – doch der war es gar nicht. Bedrängt von Carvalho und Higuain köpfte sich Anita (Ajax) den Ball an den eigenen Fuß und von dort sprang der Ball ins Tor.

Top-Leistung
Real blieb die klar bessere Mannschaft. Bester Mann am Platz in der zweiten Halbzeit war Özil. Mit seiner Top-Leistung spielte er sich weiter in die Herzen der Madrilenen. Ronaldo hingegen agierte viel zu eigensinnig. In der 74. Minute erhöhte Real auf 2:0. Diesmal war es wirklich Higuain – nach Özil-Pass!

Chelsea fährt über Zilina drüber
Gleich mit der ersten Strafraumszene gingen die „Blues“ beim slowakischen Meister in Führung. Schneller Konter über Anelka, der den Ball zur Mitte brachte. Essien traf flach links zum 1:0 (13.). Chelsea spielte weiter munter nach vorne, hatte viel mehr Ballbesitz und drängte auf die schnelle Entscheidung.

Goalie Cech patzt
Das erste Tor legte er noch auf, das 2:0 (24.) und 3:0 (28.) machte Anelka selbst. Nach nicht einmal einer halben Stunde war die Partie gelaufen. Jungstar Sturridge erhöhte auf 4:0 (46.).
Immerhin: Zilina schoss noch ein Tor. Nach Fehler von Goalie Petr Cech, der sich schwer verschätzte.

6:0 – Arsenal ballert Braga weg
Arsenal legte gegen Braga einen Blitzstart hin: Schon in der 9. Minute gab es nach einem Foul an Chamakh Elfmeter und Cesc Fabregas verwertete zur 1:0-Führung. Die Portugiesen hielten dagegen – bis zur 30. Minute. Fabregas dribbelte sich durch, toller Pass auf Arschawin, der zum 2:0 einschob.

Doppelpack
Dann war es für Braga gelaufen. Chamakh mit dem Pass auf Wilshere, der gab den Ball mit der Ferse zurück und Chamakh traf zum 3:0 (34.). Arsenal hatte noch nicht genug: Erst erhöhte Fabregas per Kopf auf 4:0 (53.) und dann machte der eingewechselte Vela mit einem Doppelpack (68., 83.) den 6:0-Sieg perfekt.

 

Gruppe A
Bayern München - AS Roma 2:0 (0:0)

Tore: Müller (78.), Klose (83.)
Alaba bei Bayern auf der Bank. Knasmüllner nicht im 18-Mann-Kader.

Cluj - FC Basel 2:1 (2:1)
Tore: Rada (9.), Traore (12.) bzw. Stocker (45.)

Gruppe F
Zilina - Chelsea 1:4 (0:3)

Tore: Alex (55./Eigentor) bzw. Essien (13.), Anelka (24., 28.), Sturridge (48.)

Olympique Marseille - Spartak Moskau 0:1 (0:0)
Tor: Azpilicueta (82./Eigentor)
Stranzl bei Spartak auf der Bank.

Gruppe G
Real Madrid - Ajax Amsterdam 2:0 (1:0)

Tore: Higuain (31., 73.)

AC Milan - Auxerre 2:0 (0:0)
Tore: Ibrahimovic (66., 69.)

Gruppe H
Arsenal - Sporting Braga 6:0 (3:0)

Tore: Fabregas (9./Elfer, 53.), Arschawin (30.), Chamakh (34.), Vela (69., 84.)

Schachtjor Donezk - Partizan Belgrad 1:0 (0:0)
Tor: Srna (71.)

OE24 Logo