beckham

Italien

Beckham vor Wechsel zu Milan

Sensation ist fast perfekt: David Beckham soll ab Jänner leihweise bis zum Saisonende für den AC Milan auflaufen.

Nachdem sich der AC Milan lange Zeit vergeblich um ein Engagement bemüht hatte, könnte Englands Fußball-Star David Beckham ab Jänner scheinbar zum Nulltarif in Mailand einlaufen. Wie der italienische Traditionsclub am Mittwoch bekanntgab, wird der weltweit wohl bekannteste Kicker nicht nur bei den "Rossoneri" trainieren. Der 33-Jährige, der mit Los Angeles Galaxy das Play-off in der nordamerikanischen Major League Soccer verpasst hatte, soll auch einen Leihvertrag bis Saisonende erhalten.

Management am Zug
"Wird er kommen? Ja, ich glaube schon. Er wird hier in Mailand leihweise für ein paar Monate bleiben, nun muss das noch mit seinem Manager abgeklärt werden", sagte Milans Geschäftsführer Adriano Galliani der "Gazzetta dello Sport". Italienische Medien berichteten weiters, dass Milan für Beckham keine Leihgebühr zahlen muss. Der Engländer scheint an die Mailänder herangetreten zu sein. "Beckham hat Milan ausgesucht", betonte Galliani. "Unsere Mannschaft ist sehr wettbewerbsfähig und sie bleibt intakt. Aber bei Beckham ist es etwas Besonderes und Verblüffendes."

Chance auf WM 2010
Beckham selbst will sich in erster Linie nicht die Chance an der Teilnahme bei der WM 2010 in Südafrika verbauen. Nachdem LA Galaxy in der MLS zum dritten Mal in Serie nach dem Grunddurchgang gescheitert ist, gilt es für den Flügelspieler, weiter Spielpraxis zu sammeln, will er seinen Kaderplatz unter Teamchef Fabio Capello nicht verlieren. Der Italiener hatte stets betont, nur auf Akteure mit genügend Spielpraxis zurückzugreifen.

Rekord in Reichweite
Beckham fehlen als 107-fachem Internationalen nur zwei Länderspiele, um Bobby Moore als Feldspieler mit den meisten Einsätzen für die "Three lions" abzulösen. Während der vergangenen Spielpause der US-Liga hatte der frühere Star von Manchester United und Real Madrid bei Arsenal mittrainiert. Dass es ihn nun nach Mailand zieht, ist keine große Überraschung. "Bevor ich zu Los Angeles Galaxy gegangen bin, stand ich kurz vor einem Wechsel zu Milan", hatte Beckham in einem TV-Interview im vergangenen Sommer verraten.

Vorfreude
Bei Milan scheint Englands Poster Boy jedenfalls willkommen. "Für mich ist das ein Vergnügen. Beckham ist ein großartiger Profi", meinte Trainer Carlo Ancelotti. "Sollte er für vier Monate verfügbar sein, wären wir sehr glücklich. Er könnte in Italien und auch im Europacup (UEFA-Cup, Anm.) spielen."