Brutalo-Foul von Barça-Keeper Valdés

Schock

Brutalo-Foul von Barça-Keeper Valdés

Für brutale Foul gegen Kopenhagens N’Doye sah Barça-Keeper keine Karte.

Den 37.000 Zuschauern im Kopen­hagener Stadion Parken stockte der Atem. Mit einem rücksichtslosen Kung-Fu-Tritt hatte Barcelonas Keeper Valdés Kopenhagens N’Doye niedergefällt. Die 11. Minute: Völlig übermotiviert kommt der Spanier aus seinem Tor, springt dem Ball entgegen und trifft den Senegalesen mit voller Wucht im Gesicht.

Minutenlang bleibt der Stürmer benommen am Boden liegen, muss vom Vereinsarzt der Dänen noch am Rasen behandelt werden. Glück, dass der Stürmer nach dem brutalen Check nicht schwer verletzt wurde und weiterspielen konnte.

Kaum zu glauben: Valdés sah für sein Brutalo-Foul nicht einmal die Gelbe.
Bestraft wurde Barça trotzdem: Mit dem 1:1 (Tore: Messi 31.; Claudemir 33.) verpassten die Katalanen den vorzeitigen Aufstieg ins Achtelfinale.