Bundesliga-Star Idrissou bedroht Ex-Freundin

Wüste Beschimpfungen

Bundesliga-Star Idrissou bedroht Ex-Freundin

"Ich will deinen Tod, Hure" - FCK-Stürmer sorgt für Eklat.

Nach dem Lolita-Skandal bei Hertha BSC gerät in Deutschland ein weiterer Bundesliga-Profi ins schiefe Licht! Mohamadou Idrissou vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern soll laut Informationen der „Bild“ seiner Ex-Freundin nach der Trennung im Juli per SMS gedroht haben. „Ich werd Dich tot schlagen“ und „Wann ich dich sehn dann will ich dein Tod Hure“, so der Kameruner via WhatsApp.

Anzeige gegen Kicker
Die Ex-Freundin reagierte auf die Drohungen geschockt: „Das war für mich ein kompletter Schock. "Ich habe Angst um mein Leben. Ich traue ihm alles zu.“ Mittlerweile schaltete die Verkäuferin die Polizei ein und erstattete Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung, zudem reagierte das Amtsgericht und untersagte dem Kaiserslautern-Profi sich ihrer Wohnung zu nähern, mit ihr telefonisch oder per SMS Kontakt aufzunehmen und ihren Arbeitsplatz aufzusuchen. Sollte Idrissou gegen die Auflagen verstoßen, droht ihm ein saftiges Ordnungsgeld in der Höhe von 250.000 Euro.

Nerven liegen blank
Auch sportlich läuft es für den Stürmer von Franco Foda nicht wunschgemäß. Am vergangenen Samstag flog er beim 0:4-Debakel gegen Aalen wegen einer Tätlichkeit vom Platz. Beim Verein reagiert man noch recht gelassen auf die Vorwürfe der Ex. „Privatsache des Spielers“, kommentierte FCK-Boss Stefan Kuntz die Angelegenheit.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×