David Alaba

EM-Quali

Alaba gegen Russland nicht dabei

Der Bayern-Star wird nach seiner Verletzung nicht rechtzeitig spielfit.

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft muss im EM-Quali-Spiel in Russland (14. Juni) auf Superstar David Alaba verzichten. Dies wurde in einem Gespräch am Samstag, 23. Mai, zwischen Matthias Sammer, Sportdirektor des FC Bayern München, ÖFB Sportdirektor Willi Ruttensteiner, Teamchef Marcel Koller und David Alaba vereinbart.

Teamchef Marcel Koller: "Wir haben mit dem FC Bayern eine hervorragende Gesprächsbasis. Der momentane Gesundheitszustand sowie auch unsere Verantwortung gegenüber David haben letztendlich zur Überzeugung geführt, dass dies die beste Lösung für ihn ist. So schade es für das Team ist, weil David zu den Führungsspielern zählt, so wichtig ist es auch an die Gesundheit des Spielers zu denken."