Der Mann, der Polster holte und ihn feuerte

Sponsor Karl Cermak

Der Mann, der Polster holte und ihn feuerte

Der Sponsor-Sprecher war im Juni bei Polster-Verpflichtung federführend.

Noch immer fragen sich alle: Warum musste Toni Polster nach nur 56 Tagen die Admira wieder verlassen? Am Abend vor dem Match gegen Sturm. Verantwortlich für seinen Rauswurf ist die Investorengruppe rund um Karl Cermak – jener Mann, der Polster erst im Juni in die Südstadt geholt hatte.

Cermak kickte selbst bei Donaufeld, Horn, Baden und Bruck und ist jetzt als Geschäftsführer bei Admira-Sponsor Trailfracht tätig. Er gilt als neuer starker Mann der Südstädter und ist Sprecher einer Gruppe, die die Admira übernehmen möchte. Im Gespräch mit 90-Minuten.at sieht sich Cermak als „Sündebock“ stellte aber auch klar. „„Wir als neue Gruppe und ich als Sprecher dieser neuen Gruppe haben diese Entscheidung getroffen.“

Ein Grund für die rasche Polster-Ablöse: Die Verantwortlichen hatten zuletzt das Spielsystem der Admira analysiert und sind dabei zum Schluss gekommen, dass man künftig anders spielen möchte. Zudem sollen die Spieler sich mit Polsters System und taktischer Ausrichtung nicht wohlgefühlt haben – das jedenfalls will Cermak aus dem Umfeld des Teams gehört haben. „Wenn die Mannschaft verunsichert ist, muss man ihr helfen, indem man sie ganz watschen einfach spielen lässt, was sie wollen“, lässt Cermak Kritik an Polsters Arbeitsweise durchklingen.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×