Deutscher Prestigeerfolg gegen Brasilien

fussball

Deutscher Prestigeerfolg gegen Brasilien

Artikel teilen

Deutsche schlagen Brasilien 3:2. Italien gewinnt gegen Weltmeister Spanien 2:1.

Die deutsche Fußball- Nationalmannschaft hat am Mittwoch im Test-Duell mit Rekord-Weltmeister Brasilien einen 3:2-(0:0)-Heimsieg gefeiert. Durch die Tore von Bastian Schweinsteiger (61. Minute/Foulelfmeter), Debütant Mario Götze (67.) und Andre Schürrle (80.) kam der nächste Gegner Österreichs in der EM-Qualifikation (2. September, Gelsenkirchen) zum ersten Erfolg gegen die Brasilianer seit 18 Jahren.

Vor 54.767 Zuschauern im ausverkauften Stuttgarter Stadion trafen Robinho per Foulelfmeter (71.) und Neymar (92.) für den fünfmaligen WM-Champion. Deutschland begeisterte mit Tempospiel und tollen Kombinationen. Der WM-Dritte präsentierte sich technisch auf Augenhöhe mit den Brasilianern, wirkte in einem ansprechenden Testspiel passsicher und spielfreudig. "Ich habe heute jeden Moment genossen. Die Mannschaft hat gut gespielt und mir auch sehr geholfen. Es lief reibungslos, ich freue mich einfach", sagte Götze.

Löw begeistert
Auch Teamchef Joachim Löw war begeistert: "Wenn man sieht, mit welcher Freude und welcher Lust gerade die Jungen heute gespielt haben, dann sieht man, dass solche Spiele die Mannschaft weiterbringen. Ich bin froh, dass ich im Moment so viele Möglichkeiten habe", sagte der Schwabe nach seinem 67. Länderspiel. "Ich bin froh, dass wir so viele nachrückende Spieler haben, die Druck machen. Götze hat eine außergewöhnliche Technik und eine außergewöhnliche Orientierungsfähigkeit. Da sind Dinge, die er genial macht."

Italien biegt Spanien
Weltmeister Spanien musste sich in Italien mit 1:2 geschlagen geben. Alonso hatte die frühe Führung der Italiener durch Montolivo noch in der ersten Hälfte ausgeglichen. Kurz vor Spielende gelang Aquilani aber der Siegtreffer.

Japan siegt für verstorbenen Matsuda
Die japanische Nationalmannschaft hat am Mittwoch in Sapporo ein freundschaftliches Fußball-Länderspiel gegen Nachbar Südkorea 3:0 (1:0) gewonnen. Die Partie stand im Zeichen der Trauer nach dem Tod von Naoki Matsuda. Der frühere Teamverteidiger hatte in der vergangenen Woche einen Kreislaufkollaps und einen Herzinfarkt erlitten. "Wir sollten es nicht als Ende ansehen. Matsudas Tod sollte einen Anfang von etwas darstellen", hatte Torschütze Keisuke Honda vor der Partie gesagt.

Der überragende Akteur war Dortmund-Legionär Shinji Kagawa mit zwei Toren (35., 53.). Den dritten Treffer im Duell der beiden WM-Gastgeber von 2002 steuerte Honda (52. Minute) vom russischen Erstligisten ZSKA Moskau bei.

Länderspiel-Ergebnisse
Deutschland - Brasilien 3:2 (0:0)
Suttgart
Tore: Schweinsteiger (61./Foulelfmeter), Götze (67.), Schürrle (80.) bzw. Robinho (71./Foulelfmeter), Neymar (92.)

Frankreich - Chile 1:1 (1:0)
Montpellier
Tore: Remy (20.) bzw. Cordova (76.)

Bosnien-Herzegowina - Griechenland 0:0
Sarajevo

Türkei - Estland 3:0 (3:0)
Istanbul
Tore: Belözoglu (8.), Kazim Kazim (28., 35.)

Polen - Georgien 1:0 (1:0)
Lubin
Tor: Blaszczykowski (36.)

San Marino - Rumänien 0:1 (0:0)
Serravalle
Tor: Herea (72.)

Malta - Zentralafrikanische Republik 2:1 (2:1)
Ta'Qali
Tore: Mifsud (2., 44.) bzw. Momi (25.)

Italien - Spanien 2:1 (1:1)
Bari
Tore: Montolivo (11.) Aquilani (84.) bzw. Alonso (37./Elfer)

Wales - Australien 1:2 (0:1)
Cardiff
Tore: Blake (2.) bzw. Cahill (44.), Kruse (60.)

Irland - Kroatien 0:0
Dublin

Schottland - Dänemark 2:1 (2:1)
Glasgow. Tore: Kvist (22./Eigentor), Snodgrass (44.) bzw. Eriksen
(31.)

Slowenien - Belgien 0:0
Ljubljana.

Aserbaidschan - Mazedonien 0:1 (0:0)
Baku
Tor: Pandev (57.)

Kasachstan - Syrien 1:1 (0:0)
Astana
Tore: Kukejew (71.) bzw. Sabagh (64.)

Japan - Südkorea 3:0 (1:0)
Sapporo
Tore: Kagawa (35., 53.), Honda (52.)

China - Jamaika 1:0 (1:0)

OE24 Logo