gb_d_epa

Länderspiele

Deutschland gewinnt in London mit 2:1

Argentinien verliert gegen Norwegen. Bei Brasillien gegen Algerien waren Ronaldinho und Kaka zunächst nur auf der Bank. Italien verlor gegen Ungarn.

Die deutsche Nationalmannschaft gewann das erste Länderspiel im neueröffneten Wembleystadion mit 2:1. Die Engländer gingen bereits in der 9. Minute durch Frank Lampard in Führung. Torhüter Jens Lehmann sah dabei nicht gut aus. Doch die beiden Schalker Kevin Kuranyi und Christian Pander drehten das Spiel und sorgten für einen Auswärtssieg der Deutschen.

Argentinien verliert, Brasilien gewinnt
Die norwegische Fußballnationalmannschaft hat am Mittwochabend im Testspiel gegen Argentinien für eine Überraschung gesorgt. Dank eines Doppelpacks (11./Elfmeter, 58.) von Aston-Villa-Stürmer John Carew gelang den Norwegern gegen den Weltranglisten-Zweiten in Oslo ein 2:1 (1:0)-Sieg. Maximiliano Rodriguez glückte in der 84. Minute nur noch der Anschlusstreffer. Brasilien setzte sich im französischen Montpellier gegen Algerien mit 2:0 (0:0) durch.

Coach Carlos Dunga hatte sowohl Ronaldinho als auch Kaka, da die beiden auch nicht bei der Copa America für ihr Heimatland spielten wollten, erst nach der Pause eingewechselt. Nach 62 Minuten hatte der aufgerückte Verteidiger Maicon seine Elf, nach einem Ronaldinho-Corner, per Kopf erwartungsgemäß in Führung gebracht. Neun Minuten vor dem Ende war es dann der Brasilianer selbst, der mit dem 2:0 den Schlusspunkt setzte.

Ergebnisse vom Mittwoch:

England - Deutschland 1:2 (1:2)
London. Tore: Lampard (9.) bzw. Kuranyi (27.), Pander (40.)

Ungarn - Italien 3:1 (0:0)
Budapest. Tore: Juhasz (62.), Gera (66./Elfmeter), Feczesin (76.) bzw. Di Natale (49.). Mattersburgs Csaba Csizmadia wurde bei Ungarn in der 73. Minute eingewechselt

Slowakei - Frankreich 0:1 (0:1)
Trnava. Tor: Henry (39.)

Tunesien - Guinea 1:1 (1:0)
Rades

Norwegen - Argentinien 2:1 (1:0)
Oslo. Tore: Carew (12./Elfmeter,58.) bzw. Rodriguez (84.)

Brasilien - Algerien 2:0 (0:0)
Montpellier. Tore: Maicon (62.), Ronaldinho (81.)

Bulgarien - Wales 0:1 (0:1)
Burgas. Tor: Eastwood (45.)

Nächste Seite: Weitere Ergebnisse

Ukraine - Usbekistan 2:1 (1:0)
Kiew. Tore: Gladky (30.), Rotan (65.) bzw. Geinrikh (92.)

Lettland - Moldawien 1:2 (1:1)
Riga. Tore: Astafjevs (31.) bzw. Frunza (23.), Bordiyan (53.)

Japan - Kamerun 2:0 (1:0)
Oita. Tore: Tulio (25.), Yamase (89.)

Russland - Polen 2:2 (1:1)
Moskau. Tore: Sitschew (20.), Pawlutschenko (33.) bzw. Krzynowek (73.), Blaszczykowski (77.). Jacek Bak (Austria Wien) wurde bei Polen zur Pause ausgewechselt.

Dänemark - Irland 0:4 (0:2)
Aarhus. Tore: Robbie Keane (29., 40.),Long (54., 66.)

Rumänien - Türkei 2:0 (0:0)
Bukarest. Tore: Dica (62.), Mutu (70.)

Litauen - Turkmenistan 2:1 (1:0)
Kaunas. Tore: Danilevicius (42., 47.) bzw. Nikitenko (90.)

Luxemburg - Georgien 0:0
Luxemburg

Elfenbeinküste - Ägypten 0:0
Paris

Griechenland - Spanien 2:3 (1:2)
Saloniki. Tore: Gekas (19.), Katsouranis (44.) bzw. Marchena (38.), Silva (67., 93.)

Bosnien-Herzegowina - Kroatien 3:5 (1:2)
Sarajewo. Tore: Muslimovic (40., 69., 76.) bzw. Da Silva (18.), Srna (35., 72.), R. Kovac (71., 80.). Red-Bull-Salzburg-Akteur Niko Kovac spielte bei Kroatien als Kapitän durch.

Schweiz - Niederlande 2:1 (1:0)
Genf. Tore: Barnetta (9./Elfmeter, 51.) bzw. Kuyt (52.). Red-Bull-Salzburg-Legionär Johan Vonlanthen spielte bei den Schweizern durch.

Schweden - USA 1:0 (0:0)
Göteborg. Tor: Källström (56.)

Schottland - Südafrika 1:0 (1:0)
Aberdeen. Tor: Boyd (71.)

Weißrussland - Israel 2:1
Minsk. Tore: Wasiliuk (2.), Bliznijuk (90.) bzw. Gershon (29.)

Island - Kanada 1:1 (0:0)
Reykjävik. Tore: Halfredsson (64.) bzw. Occean (74.)

Albanien - Malta 3:0 (1:0)
Tirana. Tore: Salihi (22.), Berisha (46.), Duro (60.)

Montenegro - Slowenien 1:1 (1:1)
Podgorica. Tore: Vucinic (28./Elfmeter) bzw. Vrsic (42.)
Rote Karte: Cipot (27./Slowenien)

Mazedonien - Nigeria 0:0
Skopje