Die Reaktionen zum Verbleib von Marcel Koller

Janko: "Good news"

Die Reaktionen zum Verbleib von Marcel Koller

Die Spieler freuen sich über Vertragsverlängerung des Schweizers.

Reaktionen auf den Verbleib des Schweizers Marcel Koller als Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft:

Marcel Koller (ÖFB-Teamchef in Aussendung):
"Dies war, auf den Fußball bezogen, die schwierigste Entscheidung, welche ich in meiner Karriere treffen musste. Ich habe vor zwei Jahren dieses Projekt beim ÖFB begonnen und ich will es weiterführen.“

Leo Windtner (ÖFB-Präsident in Aussendung):
"Ich bin sehr froh, dass die Entscheidung für den Weg mit Marcel Koller gefallen ist. Der ÖFB steht für Kontinuität und diese ist mit dieser Entscheidung des alten und neuen Teamchefs gegeben. Ich sehe diese Entwicklung für die Mannschaft, aber auch für den ÖFB und unsere Fans sehr positiv. Wir werden mit voller Kraft die Qualifikation für das nächste Großereignis in Frankreich angehen und ich bin überzeugt, dass dieses Team unter seiner professionellen Führung sehr gute Chancen hat, die nächste EM-Endrunde zu erreichen.“


Sebastian Prödl (Teamspieler zur APA):
"Nicht nur ich und die Spieler, ganz Österreich hat Grund zur Freude. Das ist eine wichtige und gute Entscheidung für unseren Fußball. Ich bin positiv überrascht. Er hätte Teamchef in der Heimat werden können und hat sich für Österreich entschieden, dass muss man ihm hoch anrechnen."

György Garics (Teamspieler zur APA):
"Ich bin sehr erfreut über die Verlängerung und ich denke, ich kann im Namen des ganzen Teams sprechen. Jetzt heißt es, die Arbeit fortzusetzen und die Früchte in zwei Jahren zu ernten."

Andreas Ivanschitz (Teamspieler auf Twitter): "Gute Nachricht vom ÖFB: Teamchef Marcel Koller bleibt uns erhalten und wir wollen uns gemeinsam für die Euro 2016 qualifizieren!"

Marc Janko (Teamspieler auf Twitter):
"Good news from ÖFB...HAPPY!"

Peter Stadelmann (Delegierter des Schweizer Nationalteams auf SFV-Website):
"Für den SFV heißt das nun, dass wir .... die Suche nach einem Nachfolger fortsetzen und mit weiteren geeigneten Kandidaten Gespräche führen werden. Wir lassen uns Zeit, denn der Faktor Zeit drängte nur im Fall von Marcel Koller. Diese Option haben wir in der gebotenen Eile geprüft. Nun haben wir Klarheit."

Robert Almer (Teamspieler): "Ich freue mich sehr, dass er verlängert hat. Er hätte Teamchef in seiner Heimat werden können - da kann man es gar nicht hoch genug einschätzen, dass er sich für Österreich entschieden hat. Jeder Spieler hat immer gehofft, dass er bei uns bleibt und wir den Weg miteinander weitergehen."

Herbert Prohaska (Ex-Teamchef):
"Es ist gut, dass er bleibt. Das haben eigentlich alle wollen. Das Geplänkel zuletzt war aber ein bisschen unnötig, auch wenn es heutzutage dazugehört. Alle haben einen Manager und die haben die Aufgabe einen besseren Vertrag herauszuholen. Es wäre nicht einfach gewesen, jetzt wieder einen neuen Teamchef aus dem Hut zu zaubern. Ich hätte eher damit gerechnet, da ihn auch die Schweiz wollte, dass er dorthin geht. Das hätte man auch akzeptieren müssen."

Aleksandar Dragovic (Teamspieler): "Ich freue mich riesig, dass Koller verlängert hat. Jetzt können wir vollenden, was wir aufgebaut haben. Der ÖFB hat sehr gute Arbeit geleistet. Ich hoffe auch, dass wir Spieler einen Beitrag dazu geleistet haben, dass er geblieben ist."

Josef Hickersberger (Ex-Teamchef): "Für mich persönlich war es schon überraschend. Ich glaube, der österreichische Fußball kann sehr froh und glücklich sein, dass sich Marcel Koller für eine Fortsetzung seiner Arbeit entschieden hat. Und das, obwohl er das Angebot gehabt hat, Teamchef in seiner Heimat zu werden. Das zeigt, dass die Zusammenarbeit mit dem ÖFB genauso wie die Qualität der Mannschaft gut ist und die Zukunftsaussichten für die nächste EM sehr hoch sind. Die Mannschaft kann jetzt kontinuierlich weiterarbeiten, das kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Die WM-Qualifikation ist zwar nicht nach Wunsch verlaufen, die Mannschaft hat aber Fortschritte gemacht und in der ersten Hälfte auswärts gegen Schweden gezeigt, dass sie das Potenzial hat, an einer EM oder WM teilzunehmen."

Diashow: Die besten Bilder von Marcel Koller

Die besten Bilder von Marcel Koller

×